HAßFURT

Haßfurt: Wie Hund und Herrchen erfolgreich sein konnten

Stolz aber abgekämpft präsentieren sich die Hundeführer mit ihren Hunden. Alle Jagd- und Begleithunde konnten nach halbjährigem Üben ihr Können zeigen und die Prüfung erfolgreich meistern. Foto: Andreas Müller

Insgesamt 19 Hundeführer legten dieser Tage mit ihren Hunden die Dressurprüfung und neun die Begleithundeprüfung ab, teilt die Kreisgruppe Haßfurt des Bayerischen Jagdverbandes mit. Hierfür hatten sich die Hundeführer im letzten halben Jahr wöchentlich unter der Leitung von Rosel Hölzner und Ursula Kilgenstein an der Altach in Haßfurt zur Ausbildung und zum Üben getroffen.

Die Dressurprüfung ist die erste Prüfung, sozusagen die Lehrlingsprüfung, für die Jagdhunde. Die Hundeführer üben mit ihren Vierbeinern Gehorsam und verschiedene Grundfächer wie Sitz, Platz, Down und Apport, also das Bringen auf Befehl. Damit sei die Grundlage für die jagdliche Arbeit gelegt und die Voraussetzung für die aufbauende Brauchbarkeitsprüfung erfüllt.

Rosel Hölzner dankte den Hundeführern, Richtern und Ausbildern für ihren Einsatz. Ebenso dankte sie dem Revierleiter Bernd Hölzner für die Bereitstellung seines Reviers. Zur Freude aller Teilnehmer konnten die Richter allen Teilnehmern erfolgreich die Prüfung abnehmen.

Dominik Arnold mit seinem erst fünf Monate alten Cuno ragte mit seiner tadellosen Leistung und voller Punktzahl aus dem Teilnehmerfeld heraus. Nun können die Hundeführer Dominik Arnold mit Cuno, Deutsch-Drahthaar, Karl Bayer mit Götz, Deutscher Wachtelhund, Egon Frank mit Quinsy, Rauhhaar-Teckel, Willi Fuß mit Hatz, Rauhhaar-Teckel, Josef Hau mit Obelix, Rauhhaar-Teckel, Tobias Hau mit Eik, Kopov, Albin Hepp mit Paloma, Braco Italiano, Marina Herold mit Gaja, Kleiner Münsterländer, Christian Käb mit Diego, Deutsch-Drahthaar, Ursula Kilgenstein mit Kamira, Französische Bracke, Uwe Kozlowski mit Fenja, Kleiner Münsterländer, Alexander Krapf mit Aika, Französische Bracke, Heike Launer mit Falka, Deutsch-Langhaar, Hans Stark mit Aurora, Beagle, Jan Stubenrauch mit Bella, Deutsch-Kurzhaar, Mirjam Tempel mit Anton, Manfred Treutlein mit Hannes, Rauhhaar-Teckel, Peter Wälde mit Kira, Flatcoated Retriever, und Josef Zenker mit Asra, Kopov, mit ihren geschulten und geprüften Hunden ihrer Arbeit und Passion im heimischen Revier nachgehen.

Bei der Begleithundeprüfung wurde die Alltagstauglichkeit geschult und geprüft. Einerseits wurde die Führung des Hundes durch den Halter in verschiedenen Situationen geübt, andererseits aber auch sein Verhalten im öffentlichen Raum und gegenüber Spaziergängern und Radlern abgeprüft.

Als Begleithunde wurden Elfi von Catharina Achzehnich, Luna von Bianca Gräf, Gerti von Carina Hoch, Peppi von Gabriele Keßler, Ayka von Georg Metzger, Nelli von Elke Sauer, Momo von Helene Scheuring, Bambi von Hannelore Vollkommer und Blizzard von Christina Wagner-Sneider ausgebildet. Auch im nächsten Jahr wird wieder ein Hundekurs für Jagd- und Begleithunde angeboten. Interessierte können sich bei Rosel Hölzner melden und sich dort auch anmelden. (wos)

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Erfolge
  • Freude
  • Georg Metzger
  • Hans Stark
  • Obelix
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!