Ebelsbach

Hilfe für die Schlossruine

Landratsamt bringt eine Notsicherung für den Südflügel und den Hauptbau auf den Weg.
Das Ebelsbacher Schloss.
Angekokelte Balken: Eine Hilfskonstruktion stützt in den großen Sälen des Hauptgebäudes die Decken ab, Kettenzüge halten die Außenwände.Fotos: René Ruprecht
Um einem weiteren Verfall der ruinösen Schlossanlage in Ebelsbach entgegenzuwirken, greift die Untere Denkmalschutzbehörde am Landratsamt Haßberge zum relativ selten angewandten Rechtsinstrument der Ersatzvornahme. Das heißt: Nicht der Eigentümer, sondern die öffentliche Hand organisiert nun Notsicherungsmaßnahmen, um das nach der verheerenden Brandstiftung im September 2009 in einem bemitleidenswerten Zustand befindliche ehemalige Wasserschloss vor einem noch schnelleren Verfall zu retten. Die Notsicherungsmaßnahmen wurden mit einer Gesamtsumme von 49 931,39 Euro an die billigstnehmende Firma Beck & ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?