EBERN/UNTERMERZBACH

Himmelfahrt im „Hambach“: Polizei kontrolliert 150 Biker

Wenn der Auspuff zu laut röhrt. Und die Polizei auf der Lauer liegt. Dann kann es für so manchen Motorradfahrer unangenehm teuer werden. So auch am Dienstag im „Hambach“.
Symbolbild Motorrad
Symbolbild Motorrad Foto: Oliver Berg (dpa)
Die Polizei hat nach wie vor die Motorradfahrer im „Hambach“ im Visier. Bei einer neuerlichen Kontrolle auf der bekannten Serpentinenstrecke der Staatsstraße 2278 am Dienstag schwangen die Beamten der Polizeiinspektion Ebern – mit fachkundiger Unterstützung von uniformierten Motorradstreifen der Verkehrspolizeien Würzburg-Biebelried und Schweinfurt-Werneck – die Kelle für 150 Biker. Während am späten Vormittag nur relativ wenige Motorradfahrer unterwegs waren, bekamen die Beamten am Nachmittag dann doch noch reichlich Arbeit.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen