Hofheim

Hofheim: Darum hat sich die Stadt so prächtig entwickelt

Bürgermeister Wolfgang Borst hielt bei der Kirchweih seine alljährliche Rede zur Lage der Stadt. Die Baustellen werden den Bürgern Einiges abverlangen, kündigt er an.
Bürgermeister Wolfgang Borst ging - wie im Rahmen der Kirchweih üblich - auch heuer auf die jüngsten Entwicklungen der Stadt ein. Foto: Jochen Reitwiesner
Wolfgang Borst (CSU) griff bei seiner "Kirchweihrede" zuallererst das wichtigste Thema für die Hofheimer City auf, die kurz nach der Kirchweih startende Sanierung der Landgerichtsstraße und der Grünen Marktstraße. Das geschehe bewusst erst nach den Feierlichkeiten, berichtete das Stadtoberhaupt, "obwohl wir dadurch sechs Wochen Verzögerung haben". Allerdings wär es aus seiner Sicht alles andere als sinnvoll gewesen, inmitten einer Baustelle zu feiern - auch wenn der Dienstag als "Baustellenparty Teil zwei" vom Werbering ausgerufen war.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen