BURGPREPPACH

Im August zieht wieder Leben ins Burgpreppacher Pfarrhaus ein

Die Vakanz endet: Im September nimmt Pfarrer Michael Thiedmann seine Arbeit in der Kirchengemeinde Burgpreppach auf. Er hat sich bewusst fürs Landleben entschieden.
Seit Februar 2017 steht das schmucke neue Pfarrhaus in Burgpreppach leer. Demnächst wird hoffentlich wohl nicht nur das Gerüst abgebaut, in das Pfarrhaus wird auch wieder Leben einziehen, wenn im August Pfarrer Michael Thiedmann (im Bild) aus ... Foto: Foto: Stefanie Brantner
Seit Februar 2017 steht das schmucke neue Pfarrhaus in Burgpreppach leer. Damals war Pfarrer Peter Bauer mit seiner Familie nach Wunsiedel gezogen, wo er eine Stelle als Dekan angenommen hatte. Es ist also bereits eine lange Zeit verstrichen, in der die evangelische Kirchengemeinde ohne Pfarrer ist. Doch im August soll wieder Leben ins Pfarrhaus kommen. Pfarrer Michael Thiedmann aus Würzburg wird mit seiner Frau Liisa und ihrem vier Monate alten Sohn Jonah ins Burgpreppacher Pfarrhaus ziehen. Thiedmann, der 1987 in Lichtenfels geboren wurde und am Obermain aufgewachsen und zur Schule gegangen ist, hat schon ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen