STETTFELD

Im Schutzgebiet geangelt

Im ausgewiesenen Naturschutzgebiet bei Stettfeld beanstandete die Bamberger Wasserschutzpolizei am Ostersonntag mehrere Freizeitangler.
Angeln
Foto: Thinkstock
Im ausgewiesenen Naturschutzgebiet bei Stettfeld beanstandete die Bamberger Wasserschutzpolizei am Ostersonntag mehrere Freizeitangler. Diese hatten ihre Kraftfahrzeuge außerhalb des Wegrands auf geschützten Gras- und Buschflächen geparkt, und ein Angler hatte mehr als zwei Handangeln ausgelegt. Ein anderer beaufsichtigte seine fangbereiten, mit Ködern bestückten Angeln nicht ausreichend. Alle vier Männer werden wegen Verstößen nach dem Naturschutz- beziehungsweise Fischereigesetz angezeigt, schreibt die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen