ERMERSHAUSEN

In den Graben gefahren: Totalschaden

Unachtsamkeit wurde einem 47-jährigen BMW-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg am vergangenen Samstag gegen 17 Uhr zum Verhängnis. Auf der B 279 geriet er – aus Richtung Bad Königshofen kommend – mit seinem Fahrzeug auf gerader Strecke nach rechts auf das nasse Bankett und fuhr anschließend in den Straßengraben, wo das Fahrzeug zum Stehen kam. Am BMW entstand Totalschaden (von geschätzten 3000 Euro).

Der Fahrer, der sich alleine im Fahrzeug befand, wurde – laut Polizei – nicht verletzt. Die B 279 musste für rund eine Stunde halbseitig gesperrt werden. Für die Bergung des Autos war es notwendig, die Bundesstraße kurzzeitig komplett zu sperren. Für die Bergung und Sperrung der Straße kam die Freiwillige Feuerwehr Ermershausen zum Einsatz.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ermershausen
  • BMW
  • Bergung
  • Totalschäden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!