HASSFURT

Integration-Fußballturnier als Volltreffer

Einsatz: Die Lebenshilfekicker Peter Schlüfer (Mitte) und Stefan Lehner (links) im Vorrundenduelle gegen die Lehrer-Auswahl. Die Partie wurde mit 2:4 verloren. Foto: René Ruprecht

Das Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt bildet in jedem Schuljahr mit den Q11-Klassen Projekt-Seminargruppen zu verschiedensten Themen in den Fachbereichen von Deutsch über Chemie bis Sport. Die Dauer beträgt rund eineinhalb Jahre und zieht sich bis zur Abiturprüfungszeit hin. Seit dem vergangenen Jahr nehmen um die 170 Schüler, mittlerweile in der Q12, in 13 Seminargruppen mit je einem Fachlehrer als Projektleiter teil.

Das Thema „Kooperationsmodelle mit externen Partnern im Fachbereich Sport“ in Kooperation mit der Lebenshilfe Augsfeld behandeln die Seminaristen um Anna Gräf, Jan Rüttinger, Yannick Derra, Nicolas Kramer, Moritz Hildenbrand und Thomas Schepel. Die Leitung hat RGM-Sportlehrer René Frank.

Das ausgegebene Ziel lautete, beim ersten Integrations-Fußballturnier von Gymnasium und Lebenshilfe mit gemischten Mannschaften zu spielen, um zusammen Spaß an Sport und Spiel zu haben. Nun wurde das Projekt auf dem Rasen des Schulgeländes erfolgreich umgesetzt. Die vorherige Turnierplanung mit den Augsfelder Kickern und Betreuern wie auch ein kollektives Training waren für die erfolgreiche Realisierung des Projektziels dabei von großer Bedeutung.

Sechs Mannschaften spielten in zwei 3er-Gruppen mit. Zwei gemischte Lebenshilfe-Mannschaften mit Betreuern und Schülern, wie auch eine Lehrer-, Gymnasium-, Realschul- und eine Q11-Mannschaft. Mehrere hundert Schüler und Lehrer feuerten die Teams an und wurden mit zahlreichen Aktionen und Toren belohnt.

Nach den spannenden Vorrundenspielen setzten sich am Ende „Volkers Meisterschüler“ der Q11 gegen das Lehrerteam mit 3:1 durch. Im Spiel um Platz drei scheiterte die zweite Auswahl der Lebenshilfe knapp nach einem Elfmeterkrimi mit 2:3 gegen die Realschule. In einem hart umkämpften Spiel um Platz fünf konnte die erste Auswahl der Lebenshilfe eine 0:2-Niederlage gegen die RGM-Schulmannschaft nicht verhindern.

Bei der Siegehrung gab es für alle Kicker eine Urkunde. Die Lebenshilfe erhielt außerdem einen Fußball und einen neuen Satz Trikot geschenkt.

Im Anschluss bedankte sich Gruppenleiter und Trainer Daniel Häfner im Namen der Lebenshilfe Augsfeld bei den Verantwortlichen sowie den Projekt- und Turnierteilnehmern: „Das Integrationsturnier ist eine super Aktion. Alle haben sich sehr gefreut und sind total begeistert, mit Euch dabei zu sein.“

Die Veranstaltung unterstützen die Gärtnerei Joos (Hofheim), die Steigerwald-Bäckerei Oppel und das Steigerwald-Kaufhaus Kuhn. Der Erlös geht an die Lebenshilfe Augsfeld.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Georg Ruhsert
  • Gymnasien
  • Lebenshilfe
  • Projektleiter
  • Regiomontanus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!