Schweinfurt

Jahresversammlung des Schützengaus Schweinfurt

Zahlreiche Schützen wurden bei der Jahresversammlung des Schützengaues Schweinfurt in Grafenrheinfeld geehrt. Im Bild von links: der Schweinfurter Landrat Florian Töpper, Grafenrheinfelds Bürgermeister Christian Keller, Klaus-Dieter Weigand (Gochsheim), Oskar Jäger (Schweinfurt), Ehrenmitglied Theo Ankenbrand (Unfinden) Gauschützenmeister Otto Iff (Grafenrheinfeld), Thomas Christ (Geldersheim), Rudi Finger(Traustadt), Rainer Fuchsberger (Untertheres), Erster Gauschützenmeister Norbert Mahr und Erster Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie. Foto: Dieter Koch

In der gut besuchten Jahresversammlung des Schützengaues Schweinfurt begrüßte Zweiter Gauschützenmeister (GSM) Otto Iff aus Grafenrheinfeld 40 von 45 Vereinen im Schützenhaus des SV Grafenrheinfeld. 

In seinem Jahresbericht lies Erster Gauschützenmeister Norbert Mahr aus Sand die Ereignisse des vergangenen Jahres nochmals Revue passieren. Besonders erfreut zeigte er sich, dass der Wettkampf mit dem Patenkreis Dortmund-Schwerte wieder durchgeführt wurde. Erfolgreich waren die Schützen bis hin zur Deutschen Meisterschaft. Sogar bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft für Senioren in Suhl waren zwei Schützen aus unserem Gau besonders erfolgreich  

Kein separates Königsschießen

Mahr bedauerte, das sich kein Verein bereit fand, in diesem Jahr das traditionelle Königsschiessen durchzuführen. Er kündigte eine Durchführung im Rahmen der Gaumeisterschaft an. Er gab ferner bekannt, dass sich die Mitgliederzahl des Gaues Schweinfurt auch 2020 nur leicht verändert hat. Der Gau Schweinfurt  besteht zur Zeit aus 5026 Erstmitglieder und 414 Zweitmitglieder. Auch musste die Ehrungsordnung des Gaues auf Vorgabe des Schützenbezirks ergänzt werden. Es mussten extra zwei weitere Ehrungsstufen im Gau eingeführt werden.

Erfolg bei Weltmeisterschaft

Mannigfaltige Erfolge konnten die Sportschützen bei den Bezirksmeisterschaften erzielen. Auch gab es zwölf erste Plätze bei den Landesmeisterschaften. Bei den Deutschen Meisterschaften waren Starter aus dem Gau Schweinfurt ebenfalls erfolgreich. Fünf Mal wurde der 1. Platz belegt, sieben Vizemeistertitel wurden gewonnen. Die Höhepunkte setzten aber  Rudi Kirchner und Martin Härter. Sie belegten  bei den erstmals ausgetragenen World-Masters in Suhl den ersten Platz.

Jugendleiterin Sina Veth berichtete im schriftlich verfassten Bericht über verschiedene Jugendmaßnahmen und hofften, dass sich die Beteiligung an den kommenden Maßnahmen weiter verbessern wird.

Kassier Peter Ripperger präsentierte einen etwas geringeren, aber positiven Kassenstand. Trotz der  notwendigen Ausgaben konnte der Minusbetrag gering gehalten werden.

Erster Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie (links) gratulierte dem Schützen des Jahres Hubert Karg (Mitte) aus Oberschleichach im Beisein von Zweitem Gauschützenmeister Otto Iff. Foto: Dieter Koch

Verschärftes Waffenrecht

Erster Bezirksschützenmeister Dörrie berichtete über das erneut verschärfte Waffenrecht, der Sportförderung durch die bayerische Staatsregierung sowie über den letzten Landesschützentag mit der Wahl des Ersten Landesschützenmeisters Christian Kühn.

Als Schütze des Jahres wurde Hubert Karg aus Oberschleichach  von den Sportleitern des Gaues gewählt. Er wurde für Hub. Untertheres deutscher Meister mit dem Luftgewehr im Auflagewettbewerb.

Zahlreiche Ehrungen

Verdiente Schützen wurden durch die Bezirksschützenmeister und den beiden Gauschützenmeistern Norbert Mahr und Otto Iff für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Die Auszeichnungen des Gaus in Bronze und Silber erhielten Hans Merz (Eckartshausen) Sebastian Moller (Stammheim), Anita Schneider (Bergrheinfeld), Peter Ultsch (Eckartshausen), Udo Naß (Zeil), Bastian Brand (Forst), Franz Gibfried (Kirchaich) Herbert Braun (Hofheim) Werner Seyfert (Zeil) Peter Krückel (Geldersheim) Otto Iff (Grafenrheinfeld). Der langjährige Mitarbeiter und Sportschütze Rudi Finger aus Traustadt erhielt das Ehrenzeichen in Gold des Gaues. Der Schützenbezirk ehrte mit seinem silbernen Ehrenzeichen Rainer Fuchsberger aus Untertheres.

Das kleine Ehrenzeichen in Gld des Landesverbandes erhielt Oskar Jäger von der BSG Schweinfurt und Klaus-Dieter Weigand aus Gochsheim. Ein Höhepunkt war die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an den Übungsleiter, Gründer und jahrzehntelangen Betreuer der Sportschützengruppe FLSH Gaibach, Theo Ankenbrand aus Unfinden.

Termine 2020

Zum Schluss gab Erster Gauschützenmeister Mahr noch die Termine für das laufende Jahr bekannt. Am 8. März findet in Oberschleichach ein Lehrgang für das Auflageschießen mit der Luftpistole statt. Der Bezirksschützentag wird am 29. März in Wiesentheid und der Landesschützentag am 16. Juni in Fürth durchgeführt.

In der neuen Disziplin Blasrohrschiessen findet in diesem Jahr am 20. Juni der 3 Franken-Cup in Sand am Main statt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Anita Schneider
  • Deutsche Meister
  • Deutsche Meisterschaften
  • Jahresberichte
  • Luftgewehr
  • Luftpistole
  • Meisterschaften
  • Sportler im Bereich Schießsport
  • Weltmeisterschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!