FITZENDORF

Jubiläum: Die gemütlichen „Sperken“ feierten ausgelassen

Beim Heimat- und Wanderverein der „Sperken“ in Fitzendorf läuft's rund. Dies wurde auch bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen des Vereins deutlich.
Das Bild zeigt die Geehrten mit dem Schirmherrn und Bürgermeister Hermann Niediek, Landrat Wilhelm Schneider und dem Landtagsabgeordneten Steffen Vogel. Foto: Foto: Rudi Brantner
Idyllisch gelegen, am Waldrand über Fitzendorf, war das selbst geschaffene „Sperkenheim“ Dreh- und Angelpunkt der Jubiläumsfeier des Heimat- und Wandervereins, am vergangenen Wochenende. Mit einem Ehrenabend am Samstag läutete der Verein seine Festlichkeiten zum Jubiläum ein. So war es nicht weiter verwunderlich, dass sich viele Ehrengäste einfanden und einige davon auch zum Rednerpult schritten, um ihre Glückwünsche zu übermitteln. Zunächst jedoch ging der langjährige Vorsitzende Manfred Fuchs auf die Geschichte des Heimat- und Wandervereins, den 1968 Karl Fuchs, Wilfried Zaschke, Alfred Möltner, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen