Haßfurt

Junge Mediziner mit dem Band der Sympathie an die Region fesseln

Für 14 Medizinstudenten bietet der Kreis Haßberge die Möglichkeit, hier ihre hausärztliche Famulatur zu absolvieren. Mit dem Projekt soll dem drohenden Ärztemangel begegnet werden.
Ein Hausarzt misst in seiner Praxis einer Patientin den Blutdruck (Symbolbild). Im Rahmen des Famulatur-Projektes "Main Sommer 2019" können auch Studenten bei teilnehmenden niedergelassenen Ärzten bei Patienten einmal "ran an den Speck". Foto: Bernd Weissbrod/dpa
Der Landkreis Haßberge führt in diesem Jahr sein außergewöhnliches Famulatur-Projekt unter dem Titel "Main Sommer 2019" fort. Insgesamt 14 Medizinstudenten können im Rahmen dieses Projektes vier Wochen gemeinsam im Landkreis als "Gesundheitsregion plus" verbringen und haben so die Möglichkeit, den Beruf des Hausarztes und die Tätigkeiten eines Klinikarztes kennenzulernen. Für die Hausarztfamulatur stehen zehn, für die Klinikfamulatur vier Plätze von Donnerstag, 29. August, bis Freitag, 27. September, zur Verfügung. In den beiden letzten Jahren, in denen das Programm bereits mit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen