DIPPACH

Kindertheater in Dippach: Kleine Maus und großes Ungeheuer

Kindertheater in Dippach: Kleine Maus und großes Ungeheuer
Die Abenteuer vom „Grüffelo“ und vom „Grüffelokind“ wurden am Samstag vom mobilen Theater “Pohyb?s und Konsorten“ (Maike Jansen und Stefan Ferencz) in der Ruine in Dippach aufgeführt. In dem Kindertheater stand die Maus im Mittelpunkt, die auf ihrem Spaziergang durch den Wald da... Foto: Helene Lutz

Die Abenteuer vom „Grüffelo“ und vom „Grüffelokind“ wurden am Samstag vom mobilen Theater “Pohyb?s und Konsorten“ (Maike Jansen und Stefan Ferencz) in der Ruine in Dippach aufgeführt. In dem Kindertheater stand die Maus im Mittelpunkt, die auf ihrem Spaziergang durch den Wald das Ungeheuer „Grüffelo“ zunächst erfindet, um sich vor anderen, für sie gefährlichen Tieren zu schützen. Doch dann trifft sie das unheimliche Wesen tatsächlich. Sehr gut gefüllt waren die Bankreihen im Schatten der Bäume und rund 130 kleine und große Besucher ließen sich von den beiden Darstellern, die sich mit wenig Requisiten schnell in Maus, Eule, Fuchs oder Schlange verwandelten, in die Welt von Grüffelo und der kleinen Maus entführen. Das Kindertheater in der Ruine wird jährlich im Rahmen des Ferienprogrammes von der Volkshochschule angeboten, von den Gemeinden Ermershausen und Maroldsweisach unterstützt und vom Obst- und Gartenbauverein Dippach organisiert. (ene)

Schlagworte

  • Dippach
  • Ermershausen
  • Helene Lutz
  • Kindertheater
  • Theater
  • Tiere und Tierwelt
  • Wald und Waldgebiete
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!