KNETZGAU

Knetzgau: FDP/Freie Bürger stellen sich für Wahl 2020 auf

Die Kandidaten präsentierten sich bei der Nominierungsversammlung der FDP/Freie Bürger-Liste in Knetzgau. Foto: Franziska Böhm

Die Wahlgruppierung FDP/Freie Bürger der Großgemeinde Knetzgau hat ihre Gemeinderatskandidaten nominiert, schreibt die Gruppe in einer Pressemitteilung.

Zur Nominierungsversammlung in Knetzgau begrüßte der Zweite Bürgermeister Bernhard Jilke Kandidaten und Gäste. Bereits zum dritten Mal geht die Gruppierung in der Gemeinde Knetzgau an den Start. In der Wahlperiode 2014 bis 2020 bekam die Fraktion mit Martina Döllner einen weiteren Sitz. Mit dem Ausscheiden von Udo Vogt aus Oberschwappach verliert die Gruppierung nun aber einen engagierten Gemeinderat, schreibt sie in ihrer Mitteilung. Neu zur Fraktion stößt Florian Klug aus Wohnau, momentan Gemeinderat der Jungen Liste.

Der Slogan für den Wahlkampf der Gruppierung lautet: „Ihr und wir für die Zukunft der Gemeinde Knetzgau“. Zu den Themen der Gruppierung zählen laut Mitteilung vor allem das Leben und die Lebensqualität im ländlichen Raum. Die Wahlgruppierung will in diesem Bereich Missstände aufgreifen und gegensteuern. So sei unter anderem das Verschwinden von kulturellen und sozialen Einrichtungen ein großes Problem. Aber auch die Existenzprobleme in den örtlichen Vereinen, die Unterversorgung im medizinischen Bereich sowie die Wohnungsknappheit müssten thematisiert werden, heißt es in dem Presseschreiben.

Besondere Brennpunkte seien auch die mangelnden Berufsperspektiven für junge Menschen und dadurch bedingt die Abwanderung in Großstädte. Auch über die kommunalen Pflichtaufgaben wie Klärschlammentsorgung, Straßen- und Kanalsanierungen oder Trinkwasserversorgung, welche immer schwerer umzusetzen seien, wolle sich die Gruppierung Gedanken machen.

Bernhard Jilke zeigte sich erfreut, dass die Liste fast zur Hälfte von Frauen besetzt ist. Außerdem stellten sich die Bewerber der Kreistagsliste FDP/Freie Bürger vor. Auf Platz 4 kandidiert hier der Zweite Bürgermeister Bernhard Jilke, auf Platz 13 Udo Vogt. Platz 23 nimmt Martina Döllner ein und Egon Stumpf rangiert auf Platz 24. (KAA)

Die Kandidaten

Die Kandidaten der FDP/Freie Bürger in Knetzgau: Bernhard Jilke, Martina Döllner, Florian Klug, Nadine Vogt-Pantazis, Tanja Ruß, Egon Stumpf, Viktoria Lechner, Florian Gräf, Sigrid Seelmann, Ewald Weber, Franziska Böhm, Andreas Wächter, Beata Skorupa, Gerhard Langer, Anna-Lena Jilke, Max Schnös, Peter Melcher, Rene Karl, Eleonore Schmidts-Stumpf, Ralf Wenzel.

Rückblick

  1. Haßfurter CSU biegt mit Vollgas auf den "Altstadtring"
  2. Jetzt also doch: Breitbrunn hat eine Bürgermeisterkandidatin
  3. Landkreis Haßberge: Das sind die Bürgermeister-Kandidaten
  4. Kommunalwahl: Probestimmzettel für Kreistagswahl im Internet
  5. Wer wird neuer Bürgermeister von Ebelsbach?
  6. Staatssekretär lobt Zusammenschluss der Listen in Aidhausen
  7. Persönliche und kritische Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
  8. Standpunkt: Abwesenheit war unglücklich
  9. Bürgermeisterwahl in Haßfurt: Wer sind die Kandidaten 2020?
  10. Landratswahl 2020 im Kreis Haßberge: Wer sind die Kandidaten?
  11. Warum die heimische Landwirtschaft in großer Gefahr schwebt
  12. Kandidaten der CSU-Dorfgemeinschaft Untertheres stehen fest
  13. Haßfurt: Wie wollen drei Männer die Stadt regieren?
  14. Live: Die Haßfurter Bürgermeister-Kandidaten auf dem heißen Stuhl
  15. Alle Wahlvorschläge zugelassen
  16. "Kreuzthaler Liste" bereit für den Wahlkampf
  17. CSU Haßfurt übt massive Kritik an der Turnhallen-Planung
  18. Haßfurt: Drei Kandidaten werden auf dem heißen Stuhl gegrillt
  19. Freie Wähler nominierten Kandidaten
  20. Knetzgau: Lokalpolitik mit Angst und Schrecken? Nein danke!
  21. öha: In Sand geht eine neue Liste an den Start
  22. SPD Rentweinsdorf nominierte Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderat
  23. Karl Dotzel ist Spitzenkandidat
  24. In Breitbrunn läuft es wohl auf eine Urwahl hinaus
  25. Pfarrweisach: Was Christoph Göttel als Rathauschef machen würde
  26. Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?
  27. Erwin Weininger wirft seinen Hut bei der CSU in den Ring
  28. Bürgermeister-Kandidat als Zugpferd fehlt
  29. Bürgermeister und Kandidaten der CSU stellen sich vor
  30. EBL will Bürgermeister Günter Pfeifer unterstützen
  31. Freie Wähler bestätigen Günter Pfeiffer als Bürgermeisterkandidat
  32. Klares Votum für Ralf Nowak in Pfarrweisach
  33. SPD Ebern stellt ihre Stadtratsliste auf
  34. Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an
  35. Dorfgemeinschaft Greßhausen stellt 24 Kandidaten vor
  36. Vom Rathaus in den Ruhestand
  37. Wie macht man Politik für junge Menschen?
  38. Königsberg: Eddi Klug führt Liste der SPD an
  39. Kleinmünster: Erfahrung und jugendlicher Elan
  40. Mario Dorsch führt die Liste von SUBT Theres
  41. Wonfurt: Cornelia Klaus führt die „grüne“ Liste an
  42. Stettfeld: Alfons Hartlieb will Bürgermeister bleiben
  43. Den Sander Wohlfühlfaktor noch weiter verbessern
  44. Kirchlauter: Karl-Heinz Kandler will Bürgermeister bleiben
  45. CSU Kirchlauter will wieder die Mehrheit der Sitze
  46. Für welche Ziele stehen die Landratskandidaten?
  47. Jörg Denninger kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach
  48. Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach
  49. Hofheim: Die Junge Liste will im Stadtrat mitmischen
  50. Die Steinsfelder Liste will mitmachen und mitgestalten

Schlagworte

  • Knetzgau
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Großstädte
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Lebensqualität
  • Oberschwappach
  • Probleme und Krisen
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wohnungsknappheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!