Knetzgau

Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an

20 Kandidaten, darunter neun Frauen, bewerben sich auf der Liste der CWG für den Gemeinderat. Foto: Helene Butsch

20 Kandidaten bewerben sich auf der Liste der CWG (Christliche Wählergemeinschaft) für den Gemeinderat, darunter neun Frauen. Die Vorsitzende und dritte Bürgermeisterin Susanne Haase-Leykam ist darauf besonders stolz, heißt es in einer Pressemitteilung der CWG.

„Unsere Kandidaten sind allesamt engagierte und kompetente Persönlichkeiten. Einige haben bereits hervorragende Projekte in der Gemeinde umgesetzt, wie Hannelore Glass, die auf Listenplatz fünf erstmals für den Gemeinderat kandidiert und als Schulleiterin maßgeblich an der Sanierung der Dreibergschule beteiligt war. Aber auch Neubürger sind darunter, wie Audrey Canal, die aus Frankreich stammt und mit ihrer Familie nun in Knetzgau lebt.“

Viele Themen wollen die CWGler voranbringen. Reinhard Schneider aus Hainert ist der Klimaschutz wichtig. Er tritt dafür ein, Bebauungspläne auch nach ökologischen Gesichtspunkten abzustimmen. Viele Kandidaten sind ehrenamtlich aktiv, schreibt die CWG, zum Beispiel der Sprecher des Fördervereins Schwarzer Adler und FFW-Kommandant Hans-Peter Böhm oder der Organist Ralf Hofmann: „Wir wollen die vielen Ehrenamtlichen und die Vereine im Gemeinderat vertreten.“

Wichtig sei der CWG auch die Unterstützung für Bürgermeister Stefan Paulus, heißt es in der Pressemitteilung: „Wir unterstützen seine bürgernahe und zukunftsorientierte Art, Politik zu machen. Er hat in der Gemeinde Knetzgau viel vorangebracht. Seine Erfahrung, seine Netzwerke und seine Ideen sind wichtig für unsere Gemeinde“, so Fraktionssprecher und Versammlungsleiter Robert Beetz.

Aber die CWG will auch eigene Themen und Projekte umsetzen und einbringen. So betont sie, dass es wichtig war, die Sparkassen-Fusion kritisch zu hinterfragen. Für die Zukunft soll die ärztliche Versorgung und die Pflegesituation verbessert werden Die beiden Ärzte Konrad Pfister und Jürgen Sückfüll sowie Georghe Popa wollen sich diesem Thema annehmen. „Wir benötigen auch weitere Einrichtungen für Tages- und Kurzzeitpflege“, betonen Marlene Hinrichs und Christian Kempf. Und Elfriede Klauer sprach vielen Mitgliedern der CWG aus der Seele, als sie die Belastungen aus dem Straßenverkehr für die Anlieger ansprach. „Hier müssen wir als CWG den Bürgerinnen und Bürgern helfen.“

Kerstin Baumgartner freut sich auf die Wahlveranstaltungen: „Die Wahlversammlungen geben mir die Chance, neue Leute kennen und schätzen zu lernen. Ehrlich und direkt etwas bewirken und bewegen, das ist unser Ziel." Alle Anwesenden versprachen einen fairen und sachlichen Ton in den nun beginnenden Wahlversammlungen „Persönliche Attacken gegen Mitbewerber wird es von uns nicht geben.“

Die Kandidaten
1. Stefan Paulus, Knetzgau, 2. Susanne Haase-Leykam, Knetzgau, 3. Robert Beetz, Knetzgau, 4. Konrad Pfister, Oberschwappach, 5. Hannelore  Glass, Knetzgau, 6. Ralf Hofmann, Knetzgau, 7. Hans-Peter Böhm, Westheim, 8. Kerstin Baumgartner, Oberschwappach, 9. Reinhard Schneider, Hainert, 10. Christian Beetz, Knetzgau, 11. Gheorghe Popa, Knetzgau, 12. Anna-Maria Markfelder, Wohnau, 13. Marlene Hinrichs, Knetzgau, 14. Christian Kempf, Knetzgau, 15. Audrey Canal, Knetzgau, 16. Jürgen Suckfüll, Oberschwappach, 17. Urszula Heueck, Knetzgau, 18. Fred Schmalz, Knetzgau, 19. Christine Möhler, Knetzgau, 20. Elfriede Klauer, Zell am Ebersberg; Ersatzfrau: Michaela Persch, Westheim.

Rückblick

  1. Haßfurt: Drei Kandidaten werden auf dem heißen Stuhl gegrillt
  2. Freie Wähler nominierten Kandidaten
  3. Knetzgau: Lokalpolitik mit Angst und Schrecken? Nein danke!
  4. öha: In Sand geht eine neue Liste an den Start
  5. SPD Rentweinsdorf nominierte Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderat
  6. Thereser Demokraten: Karl Dotzel ist Spitzenkandidat
  7. In Breitbrunn läuft es wohl auf eine Urwahl hinaus
  8. Pfarrweisach: Was Christoph Göttel als Rathauschef machen würde
  9. Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?
  10. Erwin Weininger wirft seinen Hut bei der CSU in den Ring
  11. Bürgermeister-Kandidat als Zugpferd fehlt
  12. Bürgermeister und Kandidaten der CSU stellen sich vor
  13. EBL will Bürgermeister Günter Pfeifer unterstützen
  14. Freie Wähler bestätigen Günter Pfeiffer als Bürgermeisterkandidat
  15. Klares Votum für Ralf Nowak in Pfarrweisach
  16. SPD Ebern stellt ihre Stadtratsliste auf
  17. Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an
  18. Dorfgemeinschaft Greßhausen stellt 24 Kandidaten vor
  19. Vom Rathaus in den Ruhestand
  20. Wie macht man Politik für junge Menschen?
  21. Königsberg: Eddi Klug führt Liste der SPD an
  22. Kleinmünster: Erfahrung und jugendlicher Elan
  23. Mario Dorsch führt die Liste von SUBT Theres
  24. Wonfurt: Cornelia Klaus führt die „grüne“ Liste an
  25. Stettfeld: Alfons Hartlieb will Bürgermeister bleiben
  26. Den Sander Wohlfühlfaktor noch weiter verbessern
  27. Kirchlauter: Karl-Heinz Kandler will Bürgermeister bleiben
  28. CSU Kirchlauter will wieder die Mehrheit der Sitze
  29. Für welche Ziele stehen die Landratskandidaten?
  30. Jörg Denninger kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach
  31. Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach
  32. Hofheim: Die Junge Liste will im Stadtrat mitmischen
  33. Die Steinsfelder Liste will mitmachen und mitgestalten
  34. Drei Bewerber für das Bürgermeisteramt in Haßfurt
  35. Mark Zehe führt die CSU-Liste in Knetzgau an
  36. CSU Königsberg nominiert Bittenbrünn als Bürgermeisterkandidat
  37. Zeil: Liste der SPD mit einem sehr hohen Frauenanteil
  38. Kommentar: Warum Zeils Bürgermeister auf der Liste fehlt
  39. Bündnis 90/Die Grünen gründen Ortsverband Oberaurach
  40. Rauhenebrach: Warum der Bürgermeister die Liste anführt
  41. ÖDP geht erstmals mit einer vollen Liste in die Wahl
  42. CSU und FWGR treten in Riedbach gemeinsam an
  43. Wer für die Grünen in den Knetzgauer Gemeinderat will
  44. Wählergemeinschaft bekommt Ausschusssitze von der CSU
  45. Bei den Freien Sander Bürgern endet eine Ära
  46. Elke Heusinger führt die Dorfliste Kleinsteinach an
  47. Haßfurt: Bürgermeister Günther Werner hat noch viele Ziele
  48. CSU Wonfurt: Holger Baunacher offiziell nominiert
  49. Freie Wählergemeinschaft Maroldsweisach hofft auf weitere Sitze
  50. Die Mannschaft der CSU in Maroldsweisach für 2020 steht

Schlagworte

  • Knetzgau
  • Christian Beetz
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Fraktionssprecher
  • Fördervereine
  • Klimaschutz
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Oberschwappach
  • Ralf Hofmann
  • Schulrektoren
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stefan Paulus
  • Straßenverkehr
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Ökologie
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!