Ermershausen

"Koffer aus Stein" soll am 21. April übergeben werden

Den "Koffer aus Stein" für den Denkort Aumühle in Würzburg hat die Gemeinde Ermershausen vor Weihnachten in Auftrag gegeben. "Wir hoffen, dass er rechtzeitig kommt", so Bürgermeister Günter Pfeiffer in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Am 21. April soll der Denkort seiner Bestimmung übergeben werden: "zur Erinnerung an die jüdischen Mitbürger aus Unterfranken, die von den Nazis deportiert wurden".

Aus Ermershausen waren es 18, also relativ viele im Vergleich zur Größe des Ortes", zeigt sich der Bürgermeister betroffen. Daher sei es richtig, sich an dem Projekt zu beteiligen. In den Ortschaften, die mitmachen, wird jeweils ein zweiter steinerner Koffer aufgestellt.

In Ermershausen wird das noch etwas länger dauern, weil die Gemeinde zusätzlich eine Gedenktafel plant, beides nahe dem Ehrenmal.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ermershausen
  • Beate Dahinten
  • Günter Pfeiffer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!