KRUM

Krümler Seniorenkreis: Die Alten als Fundament der Zukunft

Seit 40 Jahren gibt es den Seniorenkreis Krum. Ihn hob einst ein Mann aus der Taufe, der jetzt auch den Festgottesdienst halten konnte, ehe fröhlich gefeiert wurde.
Glücklich über das Jubiläum des Seniorenkreises Krum (von links): „Gründungsvater“ Pfarrer Reiner Fries, Brigitte Zehner, Helene Ortloff, Edeltraut Firsching, Helga Schneider und Rudi Langer. Foto: Foto: Wolfgang Ortloff
Das Jahr 1979 ist das Geburtsjahr des Seniorenkreises Krum. Jetzt feierte er unter seiner Vorsitzenden Helene Ortloff sein 40-jähriges Bestehen. Pfarrer Reiner Fries, den den Seniorenkreis einst aus der Taufe gehoben hatte, hielt im Zeiler Käppele den Jubiläumsgottesdienst. Erste Leiterin war Maria Zehner Seniorenkreisleiterin war damals 1979 Maria Zehner, sie blieb es elf Jahre lang. Sie wurde abgelöst von Helga Schneider, die das Zepter nach zehn Jahren an Helene Ortloff weiterreichte. Aktiv beteiligten sich im Festgottesdienst Mitglieder des Seniorenkreises bei den Fürbitten. Inseiner Predigt meinte Fries ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen