Zeil

Landkreis Haßberge: Welchen Wert hat die Landschaft?

Mit dem Schrumpfen der Landschaftsschutzgebiete ist Schluss, sagt Landrat Wilhelm Schneider. Kommunen müssen für Ausgleich sorgen, "qualitativ und quantitativ".
Schön sind hier die Fluren, doch wer schützt sie vor immer weiteren Eingriffen des Menschen? Eine farbige Panoramakarte des Naturparks Haßberge erklärt dem Besucher des Huthäuschens über Unfinden die ihm zu Füßen liegende Landschaft. Foto: Gerold Snater
Wie passen ein Landschaftsschutzgebiet und ein neues Firmengebäude oder die Ausweisung eines neuen Baugebietes zusammen? Gar nicht, weil der Schutzzweck weder das eine noch das andere erlaubt. Wie macht man es passend? Indem man den Schutzstatus aufhebt. Immer wieder ist der Kreistag mit den Wünschen der Kommunen konfrontiert, die Schutzgebiete in ihren Fluren zu beschneiden. Oft sind die Vorhaben umstritten - und es stellt sich die grundsätzliche Frage nach dem Umgang mit der zu erhaltenden Natur- und Kulturlandschaft. Am Montag fanden im Kreistag zwei Anträge große, aber nicht einstimmige Mehrheit: Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen