HOFHEIM

Lange Schlangen beim Hofheimer Reparaturcafé

Gibt's denn Freibier? Angesichts der Schlange, die sich am Montag in der Hofheimer Hauptstraße bildete, war die Frage berechtigt. Bier gab's später, strahlende Gesichter aber gleich.
Reparaturcafé zum Auftakt der Hofheimer Werbewoche: Ob die Spezialisten für defektes Spielzeug Konrad Spiegel und Rainer Heusinger das Quad des siebenjährigen Jonas wieder zum Laufen bringen können? Foto: Foto: Gudrun Klopf
Ja, gibt es denn jetzt schon Freibier? Angesichts der langen Schlange, die sich am Werbewoche-Montag gegen 14 Uhr in der Hofheimer Hauptstraße bildete, war die Frage durchaus berechtigt. Doch die Damen und Herren warteten nicht etwa auf ein kostenloses kühles Bier. In Taschen, Kisten und diversen fahrbaren Untersätzen hatten sie ihren defekten Hausrat mitgebracht, um ihn reparieren zu lassen. Der Andrang beim dritten Hofheimer Reparaturcafé war gewaltig. Wenn die kommenden Kirchweihveranstaltungen ebenso gut laufen, wie dieser Auftakt, können alle Beteiligten sehr zufrieden sein. Als hätten sie es geahnt, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen