RIEDBACH

Leserforum: Renditestreben und sonst nichts?

Zum Artikel <%LINK href="https://www.mainpost.de/9879903" text="„2017 beschert solide Windernte"%>“ (vom 5. Februar) hat unsere Redaktion folgender Leserbrief erreicht:

Der Artikel offenbart die Unzulänglichkeit und völlige Fehlsteuerung der sogenannten Energiewende in Deutschland bei der Umsetzung in unserem Landkreis. Renditeziele für Investoren stehen offensichtlich im Vordergrund. Es handelt sich bisher nahezu ausschließlich um eine Geldwende. Das Geld wird von „unten“ nach „oben“ gewendet. Die Rendite derjenigen, die es sich leisten können, in Windkraftanlagen zu investieren, wird von allen Stromverbrauchern, auch von „Hartz IV-Empfängern“, bezahlt. So gibt es hierfür den Begriff der „Energiearmut“.

Veröffentlichungen vom März 2017 titelten: „Mehr als 330 000 Haushalten in Deutschland wurde binnen eines Jahres der Strom abgestellt.“ Die Freude über die so erreichte „solide Rendite“ im genannten Artikel relativiert sich zudem, wenn man die Rechnung über die beiden Jahre 2016 und 2017 macht.

Dem zitierten ökologischen Nutzen in Form von CO2-Einsparung widerspricht die aktuelle Berichterstattung wie zum Beispiel „Union und SPD geben Klimaziele auf“ (Main-Post vom 9. Januar).

Die WKA im Sailershäuser Wald erfüllen keine der unerlässlichen Bedingungen für die Energieerzeugung: Umweltverträglichkeit, Bezahlbarkeit, Versorgungssicherheit.

Mit der installierten Power-to-Gas-Anlage versucht man, ein Problem zu lösen, das man sich durch den planlosen Zubau von WKA erst eingehandelt hat. Die bei der Umwandlung von Strom in Wärme, oder über Methanherstellung zur Verbrennung in Gaskraftwerken zur erneuten Stromerzeugung zu erzielenden Wirkungsgrade sprechen gegen einen wirtschaftlich sinnvollen Einsatz dieser Technik.

Wenn circa 75 Prozent des Ursprungsproduktes Windstrom bei der Wiederverstromung im Gaskraftwerk verloren gehen, dann ist das eine Verschrottung eines zuvor hoch subventionierten Produktes.

Reinhold Scheuring 97519 Riedbach

Leserzuschriften können nur mit kompletter Anschrift veröffentlicht werden. Bitte geben Sie für Rückfragen immer eine Telefonnummer an. Leserzuschriften werden auch unter www.mainpost.de veröffentlicht, wenn es der Verfasser nicht ausdrücklich ausschließt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Riedbach
  • Reinhold Scheuring
  • Rendite
  • SPD
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!