WONFURT

Loacker: Mediation verschiebt sich

Der für Anfang Juli angekündigte Termin für das Mediationsverfahren im Streit um Giftstäube der Firma Loacker Recycling in Wonfurt verschiebt sich. Auf Nachfrage dieser Zeitung hieß es im Landratsamt Haßberge, die zuständige Güterichterin habe mitgeteilt, dass ein erster Termin wohl nicht vor Anfang September ...
Ein Nein aus Würzburg: Die Bürgerinitiative „Lebenswertes Wonfurt“ wollte von der Firma Loacker Auskünfte haben, wieviel Altmaterial angeliefert und verarbeitet wurde. Das Verwaltungsgericht lehnte dieses Ansinnen ab. Foto: Foto: Michael Mösslein
Der für Anfang Juli angekündigte Termin für das Mediationsverfahren im Streit um Giftstäube der Firma Loacker Recycling in Wonfurt verschiebt sich. Auf Nachfrage dieser Zeitung hieß es im Landratsamt Haßberge, die zuständige Güterichterin habe mitgeteilt, dass ein erster Termin wohl nicht vor Anfang September möglich sein wird. Am nichtöffentlichen Mediationsverfahren am Verwaltungsgericht Würzburg würden Vertreter der Bürgerinitiative (BI) „Lebenswertes Wonfurt“, von Loacker, Mitarbeiter des Landratsamts und voraussichtlich Landrat Rudolf Handwerker teilnehmen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen