REGION STEIGERWALD

Macht die SPD die Machbarkeitsstudie möglich?

Drei Tage und damit soviel Zeit wie bisher keine andere im Landtag vertretene Partei an einem Stück nahm sich die SPD jetzt Zeit, um sich intensiv mit aktuellen Themen des Naturschutzes im Steigerwald zu befassen.
Diskussion im und um den Wald: Zu einem Schlagabtausch der Argmumente für und gegen einen Nationalpark kam es bei der dreitägigen Bereisung des Steigerwaldes durch Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion mitten im umstrittenenen Schutzgebiet ... Foto: Foto: Norbert Vollmann
Drei Tage und damit soviel Zeit wie bisher keine andere im Landtag vertretene Partei an einem Stück nahm sich die SPD jetzt Zeit, um sich intensiv mit aktuellen Themen des Naturschutzes im Steigerwald zu befassen. Dabei blieb den Mitgliedern des Fraktionsvorstands und des Fraktionsarbeitskreises Umwelt nicht verborgen, dass der Riss durch die Diskussion Für und Wider Nationalpark und das Schutzgebiet „Der Hohe Buchene Wald“ bis durch Familien geht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen