HAßFURT

„Malen ist eine besondere Sprache“

Olga Liashenko aus Haßfurt stellt derzeit im Weinhaus Schaffner in Haßfurt einige ihrer Gemälde aus. Mit im Bild Renee Büchner vom Weinhaus Schaffner. Foto: Ulrike Langer

Das Weinhaus Schaffner, das bereits kulinarische Stadtführungen unter dem Motto „Schlendertour“ sowie zusammen mit der Theaterwerkstatt Haßfurt Lesungen und Theateraufführungen anbietet, ist um eine Attraktion reicher: Ab sofort stellt die Familie Büchner den schönen Raum im Obergeschoss auch Künstlern für Ausstellungen zur Verfügung.

Den Auftakt machen Gemälde von Olga Liashenko, die aus der Ukraine stammt und in Haßfurt wohnt. Sie hat an der Akademie für Design und Kunst in der Ukraine Bildende Kunst studiert und die Techniken der Malerei, des Zeichnens und die klassischen Gesetze der Komposition erlernt. Außerdem beschäftigte sie sich viel mit alten Gemälden in musealen Sammlungen. Danach studierte sie in Deutschland an der Fachhochschule Erfurt im Fachbereich Konservierung und Restaurierung Wandmalerei und Architekturfassung. Beide Studien schloss sie mit dem Titel Master of Arts ab.

Nun arbeitet sie als Restauratorin. Sie kümmert sich um Denkmäler, deren Erhaltung und Weitergabe an die Generationen ihr besonders am Herzen liegt. In Klöstern und Kirchen restauriert und untersucht sie bayernweit künstlerische Nachlässe.

„Als ich Kind war, habe ich angefangen zu malen“, erzählte die Künstlerin. „Während des Malens habe ich immer geträumt und eigentlich male und träume ich, solange ich mich erinnern kann.“ Malen bedeutet für sie die Umsetzung ihrer Gedanken und Emotionen in die Realität. So werden in ihren Bildern ihre Ideen wahr. „Das ist mein Weg und mein Verständnis, meine persönlichen Gefühle umfassend an die Welt zu vermitteln. Dabei wird Malen zu einer besonderen Sprache“ sagte sie. „Das Wichtigste ist für mich immer wieder, mich im Malen frei und direkt ausdrücken zu können.“

Ihre Arbeiten sind im Weinhaus Schaffner noch bis Ende Januar jeweils montags bis mittwochs von 9 bis 19 Uhr, donnerstags von 9 bis 22 Uhr, freitags von 9 bis 19 Uhr und samstags immer von 9 bis 16 Uhr zu sehen.

Für die Familie Büchner vom Weinhaus Schaffner sind die Kunstausstellungen eine schöne Ergänzung zu Wein und Whisky, die auch eine gewisse Kultur besitzen. So sagten Sabine und Renee Büchner bei der Ausstellungseröffnung: „Wir wollen in Haßfurt einfach Genuss und Kultur verbinden.“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Ulrike Langer
  • Fachhochschule Erfurt
  • Malerei
  • Theateraufführungen
  • Theaterwerkstatt Haßfurt
  • Theaterwerkstätte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!