KÖNIGSBERG

Manuel Weinbeer ausgezeichnet

Manuel Weinbeer ausgezeichnet
Zum ersten Mal reichte die Stadt Königsberg in diesem Jahr einen Preis für das beste Abschlussergebnis eines Schülers an allen Mittelschulen im Landkreis aus. Diesen konnte Bürgermeister Claus Bittenbrünn dem 15-jährigen Manuel Weinbeer aus Königsberg übergeben. Dieser absolviert... Foto: Gerold Snater
Zum ersten Mal reichte die Stadt Königsberg in diesem Jahr einen Preis für das beste Abschlussergebnis eines Schülers an allen Mittelschulen im Landkreis aus. Diesen konnte Bürgermeister Claus Bittenbrünn dem 15-jährigen Manuel Weinbeer aus Königsberg übergeben. Dieser absolvierte die Abschlussprüfung an der Albrecht-Dürer-Mittelschule in Haßfurt mit der Gesamtnote 1,9. Interessant war von ihm zu hören, dass er sich auf die Abschlussprüfungen nicht mit dem Studium vieler Bücher vorbereitete. „Ich habe im Unterricht immer gut aufgepasst“, war sein Erfolgsrezept. So musste er nachträglich zu Hause nicht viel lernen. Neben seinem Hobby – bei der Feuerwehr mitwirken – repariert Manuel gerne Computer und hilft, wenn jemand in dieser Hinsicht Unterstützung braucht. Schulisch will er noch die 10. Klasse absolvieren und anschließend die Ausbildung zum Fachinformatiker beginnen. Bürgermeister Bittenbrünn wünschte Manuel Weinbeer für den weiteren Lebensweg und beruflichen Werdegang viel Erfolg. Begleitet wurde der Preisträger bei der Preisübergabe von Lehrerin Karin Hartmann. Seine Klassenlehrerin war Irene Linz. (sn)

Schlagworte

  • Königsberg
  • Gerold Snater
  • Abschlussprüfungen
  • Beruf und Karriere
  • Computer
  • Karriere und beruflicher Werdegang
  • Klassenlehrer
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Mittelschulen
  • Schülerinnen und Schüler
  • Städte
  • Unterricht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!