Ostheim

Nach Park-Rempler: Hupe geht nicht mehr aus

Am frühen Samstagmorgen verlor ein Autofahrer auf dem Weg von Ostheim in Richtung Rügheim laut Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug. An der Kapelle, also noch im Ortsbereich, kam der Man nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten VW. Anschließend fuhr er auf Gehweg und Fahrbahn gegen ein weiteres Fahrzeug, bevor er zum Stehen kam, so der Polizeibericht.

Durch einen dabei entstandenen technischen Defekt schaltete sich die Hupe des Unfallfahrzeugs ein. Anwohner kamen dem leichtverletzten Fahrer daraufhin zu Hilfe. Die Besatzung einer hinzugerufenen Polizeistreife hatte die Unfallursache schnell geklärt, wie es im Bericht der Polizei weiter heißt: Ein Alkoholtest ergab nämlich einen Wert von über zwei Promille, weshalb bei dem Fahrer im Rahmen der Behandlung seiner Verletzungen auch eine Blutprobe abgenommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Die Feuerwehr durchtrennte die Stromzufuhr zur Hupe, damit die Anwohner wieder schlafen konnten. Anschließend wurde das schrottreife Fahrzeug abgeschleppt. Der bei dem Unfall angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 20 000 Euro, schreibt die Polizei am Ende ihres Berichts.

Schlagworte

  • Ostheim
  • Auto
  • Autofahrer
  • Fahrer
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Feuerwehren
  • Polizei
  • Technische Störungen und Defekte
  • Unfallautos
  • Unfallfahrzeuge
  • Unfallursachen
  • VW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!