KOTTENBRUNN

Nach Unfall Pkw stehengelassen und abgehauen

Am Montagmittag wurde der Polizeiinspektion Haßfurt ein Unfall-Pkw neben der Staatsstraße 2278 in einem rund zehn Meter tiefer liegenden Waldstück bei Kottenbrunn gemeldet.

Beim Eintreffen der Streife waren keine Personen mehr anzutreffen, wie die Polizei Haßfurt in ihrem Bericht ausführt. Der Pkw war abgeschlossen, die Scheibe auf der Beifahrerseite war jedoch laut Polizei zerborsten. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mercedes die Staatsstraße von Hofstetten kommend in Richtung Altershausen befahren. Kurz nach der Abzweigung Kottenbrunn kam der Fahrer wohl nach links von der Fahrbahn ab, schlitterte auf das angrenzende Flurgrundstück und verlor auf diesem die Kontrolle über sein Fahrzeug. Entsprechend des Fahrspurenbildes vermuten die Ermittler, dass sich der Mercedes am Ende des Flurgrundstücks quer stellte, sich überschlug, anschließend in dem Waldstück mehrere Bäume und Sträucher umriss, um letztlich auf den Rädern zum Stillstand zu kommen.

Das Auto, das als wirtschaftlicher Totalschaden einzustufen ist, wurde sichergestellt und abgeschleppt. Der Schaden an Flur und Wald wird von den Ordnungshütern mit 300 Euro beziffert. Als Fahrzeugführer konnte ein 26-Jähriger ermittelt werden. Dieser und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Als Unfallursache führten sie einen plötzlichen Wildwechsel an. Eine Berührung mit dem Wild soll es aber nicht gegeben haben. Auf den 26-Jährigen kommen nun einige Anzeigen zu, unter anderem wegen Unfallflucht, heißt es am Ende des Berichts.

Schlagworte

  • Königsberg
  • Auto
  • Bäume
  • Debakel
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Polizei
  • Sträucher
  • Totalschäden
  • Unfallflucht
  • Unfallursachen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!