Hofheim

Neuer Frontmann in der Mittelschule Hofheim

Gruppenbild mit Führungskräften: stellvertretender Schulleiter Florian Mantel, Landrat Wilhelm Schneider, Schulleiter Heribert Jäger. Foto: Werner Mock

Dass der Frontmann der Rolling Stones Mick Jagger ist, weiß wohl jeder, dass aber in der Mittelschule Hofheim seit kurzem der Frontmann Heribert Jäger, alias "Jagger", diese herausgehobene Stellung einnimmt, wurde in der Aula der Verbandsschule Hofheim nun öffentlich verkündet und gebührend gefeiert.

Der neue stellvertretende Schulleiter Florian Mantel begrüßte alle Anwesenden zur offiziellen Amtseinführung des Schulleiters Heribert Jäger also in der Sprache des Musikbusiness.

Zum Schmunzeln war die Schilderung der ersten Begegnung von Mantel mit seinem Chef. Als er an diese Schule kam, stand er mit vielen Fragezeichen da, und Heribert Jäger kam sofort auf ihn zu: "Servus, ich bin der ´Jagger´, wenn ich Dir irgendwie helfen kann, sag´ Bescheid!"

Mantel dachte: "Na, das ist also der ´Checker´ hier, aha, ganz schön selbstbewusst, der Mann!" Die vielen Facetten der fränkischen Aussprache machten ihm nicht bewusst, dass "Jagger" gemeint war und vor ihm ein eingefleischter Rolling-Stones-Fan stand.

Was er schon damals als sehr positiv empfand, war Jägers zuvorkommende, helfende Art. Er betonte dessen innere Ruhe, seinen Charakter und sein Charisma, seine gute Vernetzung, mit Menschen umzugehen, seine Risikobereitschaft und seine Standhaftigkeit. Beide haben zwar nicht immer dieselben Ansichten, ziehen aber an einem Strang. "Jagger” zugewandt meinte er: "If we start you up, please never stop!"

"Ein Bandleader und kein Solist"

Für Schulamtsdirektorin Claudia Schmidt und ihre Kollegin Susanne Vodde lag es auf der Hand, dass mit Jäger ein Mann vor Ort war, der für diese Führungsposition prädestiniert war und wusste wie diese Schule "tickt". Schmidt berichtete über den beruflichen Werdegang bis zum Beginn der Tätigkeit im September 1995 in Hofheim. Die Direktorin war sich sicher, dass Jäger auch zukünftig in seiner Funktion als Schulleiter ein Bandleader und kein Solist sein wird.

Als sie die Einladung zur Hand nahm, stellte Schmidt fest, dass der Geehrte verschiedene Facetten hat. Zwei Fotos sind darauf zu sehen. Auf dem einen: ein Herr Jäger mit Brille vor einem Bücherregal, auf dem anderen: ein Jagger mit Capi verkehrt herum aufgesetzt und Sonnenbrille. Auf der Einladung steht des Weiteren sehr plakativ die Textzeile "Start me up", was so viel heißt wie "öffne mich".

Sie sah den Liedtext genauer an und erkannte die Botschaft. Es geht um einen, der bereit ist, sich für seine neuen Aufgaben einzusetzen. Und mit diesem Lied von den Rolling-Stones hat er sein Statement für die neue Herausforderung gesetzt.

Die Schulamtsdirektorin brachte die beiden auf den ersten Blick so konträren Facetten "Herr Jäger - Herr Jagger" zusammen und kam zu dem Ergebnis, dass dies eine wirklich gute Voraussetzung für die Führungsaufgaben eines Schulleiters ist. Und sie bezeichnete den stellvertretenden Schulleiter Florian Mantel als einen der Menschen, der sicherlich Jäger stark macht und betonte seine erfrischende positive Art und Fachkenntnis als Bereicherung.

Die Klassen 9a/M und 10M, mit Gitarre begleitet von Juliane Klopf, glänzten anschließend mit dem Song "Satisfaction".

"Wenn sich eine Tür schließt, so öffnet sich eine andere". Mit diesem Zitat eröffnete Landrat Wilhelm Schneider seine Laudatio. Er zeigte sich hocherfreut, dass mit Heribert Jäger eine engagierte Persönlichkeit das Ruder dieser Schule in die Hand genommen hat und meinte rückblickend: "Als wir beide im Gymnasium Ebern waren, hätten wir nie gedacht, dass ich eines Tages als Landrat eine Rede für dich als Schulleiter halten werde." Auch Mantel wünschte er alles Gute.

Dem Reigen der Redner schlossen sich der stellvertretende Vorsitzende des Schulverbandes, Bürgermeister Dieter Möhring, und die Elternbeiratsvorsitzende Marion Schmidt an.

"Ohne ´Jagger´ ist diese Schule undenkbar, niemand kann ihm das Wasser reichen!" Nach diesem kleinen Scherz gratulierte Sven Steger offiziell, in abgeschwächter Form, im Namen des Personalrats.

Wie gefühlvoll man auf dem Piano spielen kann, das bewies Dorothee Mücke (10M) mit dem Lied: "River flows in you".

Einen christlichen Impuls setzten Pfarrer Sieghard Sapper und Pastoralassistentin Regina Krämer. Beide lasen das "Gleichnis mit den Talenten" vor und erläuterten dieses.

Schüler hatten "Wunschsteine" beschriftet mit Worten wie "Offenheit, Geduld oder Mut", die von den Sprecherinnen präsentiert wurden.

Die Kollegen agierten mit mehreren Sketchen, wobei sie unter anderem überlegten, was sie ihrem Frontmann schenken könnten. Ihre Aufführung endete humorvoll mit dem Schlusssatz: "Denk ich an ´Jagger´ in der Nacht, bin ich um meinen Schlaf gebracht."

Kurzweiliger Nachmittag

Das Schlusswort an diesem kurzweiligen Nachmittag gehörte dem Schulleiter Heribert Jäger, der einen Rückblick auf seinen beruflichen Werdegang aus seiner Sicht gab. Die Zeit der Doppelbelastung ohne abgeschlossene Berufsausbildung mit Nachtschichten bezeichnete er als "harte Schule". Er bedankte sich besonders bei Herrn Lipp, erinnerte sich gerne zurück an Rektorin Kampmann, sprach seinen Dank an Gabi Förster und Berthold Löser aus und freute sich ganz besonders, dass Werner Holzinger gekommen war, mit dem ihn noch heute eine Seelenverwandtschaft verbindet.

Und wie konnte es anders sein, seine Rede endete mit einem Titel der Rolling Stones: "It´s only Rock´n Roll, but I like it!"

         

Schulamtsdirektorin Claudia Schmidt gratuliert dem neuen Schulleiter Heribert Jäger. Foto: Werner Mock
Das Deckblatt der Einladung. Foto: Werner Mock

Schlagworte

  • Hofheim
  • Werner Mock
  • Bandleaders
  • Dieter Möhring
  • Landräte
  • Mick Jagger
  • Mittelschulen
  • Mut
  • Pfarrer und Pastoren
  • Rhetoriker
  • Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren
  • Schulen
  • Schulrektoren
  • Schülerinnen und Schüler
  • Sieghard Sapper
  • The Rolling Stones
  • Wilhelm
  • Wilhelm Schneider
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!