BURGPREPPACH

Neues Wirtshaus in Burgpreppach

Großer Trubel herrschte am Sonntag, als sich die geladenen Gäste einfanden, um zu gratulieren, und der Familie von Hugo sowie dem Ehepaar Fleckstein, die die Gaststätte künftig leiten, viel Erfolg zu wünschen. Unser Bild zeigt (von links) Pfarrer Michael Thiedmann, Landrat Wilhelm Schneider, Bürgermeister Hermann Niediek, Adrian Fleckstein, Vanessa Fleckstein, Stefanie von Hugo, Christopher von Hugo und Pfarrvikar Niah. Foto: Stefanie Brantner

Am Wochenende hat in Burgpreppach ein fränkisches Wirtshaus eröffnet. Damit zeichnen Stefanie und Christopher von Hugo nun schon für die zweite wichtige Einrichtung in Burgpreppach verantwortlich. Bürgermeister Hermann Niediek hob das Engagement der Familie von Hugo, die auch den Dorfladen, das „Lädla“, betreiben, hervor und lobte die gelungene Sanierung des „Fischerhauses“. Er hoffe, dass die Bevölkerung die neue Einrichtung annehmen werde.

Ein Wirtshaus gehöre zu einer Gemeinde wie die Kirche, erklärte Landrat Wilhelm Schneider am Sonntag bei der offiziellen Eröffnung mit geladenen Gästen. Mit Pfarrer Michael Thiedmann und Pfarrvikar Niah waren auch zwei Kirchenvertreter dabei.

Moderne Küche

Noch sind die Wände kahl und man kann die aufwendige Sanierung noch riechen. Die nostalgische und rustikale Einrichtung passt gut zum Gebäude und unterstreicht den Wirtshauscharakter. Ganz im Gegensatz dazu ist die neue Küche modern und lässt für den Koch keine Wünsche offen.

Hinter den Töpfen steht Adrian Fleckstein und er ist begeistert. „In dieser Küche lässt es sich gut arbeiten“, erklärt er und strahlt über das ganze Gesicht. Der 35-jährige Koch, der im Hotel „Ross“, in Schweinfurt seine Ausbildung absolviert hat, leitet das Wirtshaus der Familie von Hugo gemeinsam mit seiner Frau Vanessa. Die beiden haben sich bei der Arbeit im Landhotel in Rügheim kennengelernt. Der Koch und die 30-jährige Hotelfachfrau wohnen in Gochsheim. Zuletzt arbeiteten die Flecksteins im Hotel „Panorama“, in Schweinfurt.

Kooperation mit dem Dorfladen

Durch einen Bekannten haben sie davon erfahren, dass die Familie von Hugo eine Restaurantleitung für ihr fränkisches Wirtshaus suchen, berichten die Beiden.

Mit einer „kleinen aber feinen“ Speisekarte möchte Fleckstein die Gäste „kulinarisch verwöhnen“. Hier finden sich vor allem saisonale Speisen. Derzeit gibt es unter anderem eine Kürbissuppe, Wildgerichte und ebenfalls zur Jahreszeit passend Pilzgerichte. Am Sonntag werde die Karte durch eine Tagesempfehlung erweitert. Auch eine Kooperation mit dem Dorfladen sei angedacht. Schon damit so wenig Lebensmittel wie möglich weggeworfen werden müssen.

Mit dem Zuspruch am Eröffnungswochenende war das junge Wirtsehepaar sehr zufrieden. Die 40 Sitzplätze gut ausgelastet, da konnte man den Ruhetag am Montag gut brauchen, berichten sie lachend. Ob es bei den derzeitigen Öffnungszeiten bleibe, sei nicht sicher. Für die nächste Zeit jedoch sei das Wirtshaus von Dienstag bis Samstag von 17 bis 22 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 16 Uhr. Im Frühjahr, wenn der Biergarten dann eröffnet werden kann, werde man hier sicherlich mit anderen Öffnungszeiten aufwarten.

Reservierungen sind telefonisch unter Tel. (0 95 34) 1 73 43 99 oder per E-Mail unter resevierung@csslh.de möglich.

Hinter den Töpfen steht Adrian Fleckstein und er ist begeistert: „In dieser Küche lässt es sich gut arbeiten.” Foto: Stefanie Brantner
Vanessa Fleckstein teilt sich mit ihrem Mann die Arbeit und die Verantwortung. Foto: Stefanie Brantner

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Burgpreppach
  • Stefanie Brantner
  • Bereich Hotels
  • Biergärten
  • Esskultur
  • Gaststätten und Restaurants
  • Gerichte und Speisen
  • Hermann Niediek
  • Landhotels
  • Pfarrer und Pastoren
  • Pilzgerichte
  • Speisekarten
  • Wildgerichte
  • Wilhelm
  • Wilhelm Schneider
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!