BUNDORF

Nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben

Heimatverbunden, belesen, zukunftsorientiert, zufrieden mit sich und seinem Leben – so zeigt sich Maximilian Freiherr Truchseß von Wetzhausen zu seinem 90. Geburtstag.
Maximilian Freiherr Truchseß von Wetzhausen feiert am Montag, 3. September, seinen 90. Geburtstag. Foto: Foto: Beate Dahinten
Heimatverbunden, belesen, zukunftsorientiert, zufrieden mit sich und seinem Leben – so zeigt sich Maximilian Freiherr Truchseß von Wetzhausen zu seinem 90. Geburtstag. „Wenn Sie mich fragen, was hätte geändert werden sollen, fällt mir nix ein. Ich bereue nichts und habe auch nicht das Gefühl, dass ich etwas verpasst habe.“ Dabei hatte der Jubilar, geboren am 3. September 1928 in Bamberg als zweites von sieben Kindern, auch manche Herausforderung zu bestehen – Adelstitel hin, Schloss her. Die Bedrückung der Familie in der NS-Zeit zum Beispiel. Vater Dietrich, ein Offizier, war auf ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen