KREIS HAßBERGE

Nur im Augsfelder Kleidersee darf nicht gebadet werden

Was nützt bei den derzeit herrschenden Extremtemperaturen der schönste Badesee, wenn man nicht darin baden darf. Im Landkreis Haßberge gibt es nur ein schwarzes Schaf.
Für den Kleidersee bei Augsfeld wurde wegen zu hoher Blaualgenbelastung ein Badeverbot ausgesprochen. Foto: Foto: Carolin Münzel
Achtunddreißig Grad im Schatten, da hilft oft nur ein erfrischendes Bad. Wer dem Besuch eines Schwimmbads einen Aufenthalt an einem Badesee vorzieht, kann im Landkreis Haßberge zwischen mehreren Alternativen wählen. Unbedenklich sind der Badesee bei Goßmannsdorf, der Horhäuser See, der Krebssee bei Westheim, der Sander Baggersee, der Seidenhäuser See bei Altershausen. Ebenso der Ellertshäuser See bei Stadtlauringen im Landkreis Schweinfurt, der größte Badesee Unterfrankens, der auch von vielen Badegästen aus dem Landkreis Haßberge besucht wird. Der Kleidersee bei Augsfeld ist momentan der einzige Badesee, an ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen