OBERSCHWAPPACH

Objekt und Raum bilden eine Projektionsfläche

„Imago“ heißt eine neue Ausstellung des Künstlers Norbert Nolte auf Schloss Oberschwappach. Mit seinen Werken fordert der Künster die Fantasie des Betrachters.
In Oberschwappach ist bis zum 21. Oktober die Ausstellung „Imago“ von Norbert Nolte zu sehen. Unser Bild zeigt (von links) das Galeristen-Ehepaar Egon und Eleonore Stumpf, Bürgermeister Stefan Paulus, Norbert und Marianne Nolte und 2. Foto: Foto: Sabine Weinbeer
„Imago“ heißt die Ausstellung des Künstlers Norbert Nolte, die am Samstag im Schloss Oberschwappach eröffnet wurde und bis zum 21. Oktober dort zu sehen sein wird. Den Begriff „Imago“ kann man vielfältig interpretieren – genauso wie die Werke von Nolte. „Ich mache mir ein Bild“ oder „Ich stelle mir etwas vor“, das wären zwei Übersetzungsmöglichkeiten, die durchaus die Intention des Künstlers transportieren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen