TROSSENFURT

Pläne für den Fall der Fälle

Zahlreiche Zuhörer fanden sich im „Sternstübla“ in Trossenfurt ein zu einem lnformationsabend mit dem Thema „Bestattungsvorsorge – eine Sorge weniger“.
Wolfgang Hohensee und Tatjana Kießling informierten im Trossenfurter Sternstübla über das Thema „Bestattungsvorsorge“. Foto: Foto: Anita Amend
Zahlreiche Zuhörer fanden sich im „Sternstübla“ in Trossenfurt ein, als das Oberauracher Bürgerprojekt „Bürger helfen Bürgern“ zu einem lnfoabend zum Thema „Bestattungsvorsorge – eine Sorge weniger“ einlud. Mit Diplom-Fachbestatter Wolfgang Hohensee und dessen Kollegin, Bestattungs-Beraterin und Trauer-Rednerin Tatjana Kießling, standen laut einer Pressemitteilung des Bürgerprojekts zwei Fachleute zur Verfügung. Gemäß des Themas wurden alle relevanten Varianten der dereinstigen Wünsche vorgestellt und Lösungen dafür erarbeitet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen