RIEDBACH

Polizeibericht: 162 statt der erlaubten 100 "Sachen"

Bei einer Geschwindigkeitsmessung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck am Freitagmittag fielen den Beamten mehrere Geschwindigkeitsverstöße auf. Der Spitzenreiter war ein VW aus dem Bereich Bad Brückenau. Dieser befuhr die Bundesstraße B 303 in Richtung Schweinfurt und wurde bei der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern mit ganzen 162 km/h gemessen. Den Autofahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro. Dazu kommen zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat. (WOS)

Schlagworte

  • Hofheim
  • Riedbach
  • Haßfurt
  • Autofahrer
  • VW
  • Verkehrszentralregister
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!