HAßFURT

Polizeibericht: 89-jährigen Fußgänger übersehen

Beim Rückwärtsfahren Fußgänger übersehen

Am Montagvormittag parkte eine 56-jährige Autofahrerin mit ihrem Opel Agila auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße in Ebelsbach gegenüber vom Eingang des Getränkemarktes rückwärts aus, wie die Haßfurter Polizeiinspektion mitteilt. Als die Fahrerin ein leichtes Ruckeln verspürte, sah sie sich um und entdeckte ein bewegliches Schild, das aber noch stand. Sie dachte, dass das Ruckeln wohl daher stammte, dass sie das Schild leicht berührt habe, so die Polizeiangaben. Danach fuhr sie zu einem anderen Einkaufsmarkt, der sich in der gleichen Straße befindet. Dort wurde sie von einer unbeteiligten Zeugin auf den Vorfall angesprochen, woraufhin sie sofort umkehrte. Dabei stellte sich heraus, dass sie einen 89-jährigen Fußgänger nicht gesehen und angefahren hatte, der zur Unfallzeit vom Getränkemarkt Richtung Einkaufsmarkt gelaufen war. Der 89-Jährige erlitt laut Polizei eine Knieprellung und wurde vorsorglich durch das Rote Kreuz ins Klinikum Bamberg gefahren.

Beleidigende Ausdrücke verunzieren Pkw

Am Montag wurde laut Haßfurter Polizei in der Zeit von 10 bis 11.15 Uhr ein auf einem Parkplatz vor einem Fitnessstudio in Augsfeld geparkter Nissan Micra beidseitig mit beleidigenden Ausdrücken verunziert, wobei hier die Rechtschreibkenntnisse des bislang unbekannten Täters zu wünschen übrig ließen. Nichtsdestotrotz verursachte er durch seine Kratzattacke einen Schaden in Höhe von rund 2000 Euro. Die Polizeiinspektion Haßfurt ermittelt.

Aus Unachtsamkeit im Graben gelandet

Am Montag befuhr gegen 12.15 Uhr eine 33-jährige Opelfahrerin mit ihrem Corsa die Kreisstraße 46 von Burgpreppach in Richtung Leuzendorf, teilt die Polizeiinspektion Ebern mit. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam sie aus Unachtsamkeit mit den rechten Rädern in das aufgeweichte Bankette und kam infolgedessen von der Fahrbahn ab. Hierbei überfuhr sie laut Polizei einen Leitpfosten, querte den relativ tiefen Straßengraben und kam etwa 70 Meter weiter zum Stehen. Danach war der Pkw – unter anderem weil die rechte Vorderachse gebrochen war – nicht mehr fahrbereit. Die Fahrerin wurde nicht verletzt, teilt die Polizei mit. Am besagten Leitpfosten entstand kein Schaden, er konnte wieder aufgestellt werden. An dem schon älteren Opel Corsa entstand allerdings ein Totalschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten

Am Montag kam es gegen 16 Uhr auf der B 279 in Höhe Sendelbach zu einem Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten. Eine junge Verkehrsteilnehmerin, die aus Richtung Reckendorf kam, wollte nach links zur Tankstelle abbiegen und musste verkehrsbedingt halten. Hinter ihr hielt ein 18-jähriger Treinfelder mit seinem Audi, dahinter eine 33-Jährige aus Ebern mit ihrem Opel. Ein nachfolgender 57-jähriger Audi-Fahrer erkannte die Situation zu spät, so die Mitteilung der Polizeiinspektion Ebern, konnte aber nach rechts ausweichen und überfuhr einen Leitpfosten, der unbeschädigt blieb. Ein weiterer nachfolgender 35-jähriger Baunacher konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem VW in das Heck des Opel. Dieser wurde auf den Audi geschoben. Verletzt wurde bei dem Unfall laut Polizeimeldung niemand. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Kinder- bzw. Jugendfahrrad aufgefunden

Bereits am Sonntag wurde in der Ritter-von-Schmitt-Straße in Ebern ein ein Kinder- bzw. Jugendfahrrad der Marke Winora aufgefunden. Das Fahrrad ist blau-türkis und zum Teil neongrün und hat die Aufschrift „Rowdy“. Der Besitzer kann sich bei der Stadt Ebern bezüglich seines Fahrrads melden.

Hinweise zu ungeklärten Fällen nimmt die Polizei Haßfurt unter Tel. (0 95 21) 92 70 entgegen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Hofheim
  • Ebern
  • Ebelsbach
  • Wolfgang Sandler
  • Audi
  • Klinikum Bamberg
  • Opel
  • Polizeiinspektion Ebern
  • Polizeiinspektion Haßfurt
  • Rotes Kreuz
  • VW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!