HAßFURT

Polizeibericht: Drogen flogen aus dem Autofenster

Bei Verkehrskontrolle Drogen aus dem Fenster geworfen

In der Nacht zum Montag wollten Polizeibeamte gegen 0.45 Uhr einen 21-Jährigen, der mit einem Seat unterwegs war, im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Staatsstraße zwischen Zeil und Haßfurt überprüfen. Schon bevor die Polizisten das Zeichen zum Anhalten gaben, konnten sie beobachten, wie einer der Insassen des Seat etwas aus dem Fenster warf. Bei der Kontrolle verhielt sich der Knetzgauer Fahrer auffällig, was auf Drogenkonsum hinwies.

Da ein Drogentest positiv anschlug, wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt unterbunden und der Autoschlüssel sichergestellt. Bei der Durchsuchung des Fahrers fanden die Polizisten in einem Plastiktütchen Amphetamin.

Während der Maßnahmen auf der Dienststelle suchte eine weitere Streife die Anhaltestelle nach dem verdächtigen Gegenstand, der aus dem Autofenster geworfen worden war, ab und wurde fündig. Zwei Päckchen mit Marihuana wollte ein Mitfahrer offensichtlich vor der Verkehrskontrolle loswerden, indem er sie kurzerhand aus dem Fenster warf. Gegen den 20-jährigen Zeiler wird nun wegen eines Drogendelikts ermittelt.

Fahrzeug ausgewichen und in Leitplanke – Weißes Auto gesucht

Am Samstagmittag befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Kleintransporter den linken Fahrstreifen der A 70 bei Stettfeld in Richtung Bamberg, als ein knapp vor beziehungsweise neben ihm fahrendes, weißes Auto plötzlich nach links ausscherte. Dies gibt die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg in einer Pressemitteilung bekannt.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, so heißt es weiter im Bericht der Polizei, bremste der Transporterfahrer und zog nach links. Dabei schrammte er an sieben Feldern der Mittelschutzplanke entlang. Der Fahrer des weißen Autos, von dem nichts weiter bekannt ist, setzte seine Fahrt ungebremst fort. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 18 000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise unter Tel. (09 51) 9 12 95 10.

Alkoholfahrt bei Kontrolle gestoppt

Ein 61-jähriger Autofahrer wurde am Freitag gegen 21.30 Uhr in Marbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab bei diesem einen Wert von 0,66 Promille. Den Fahrzeugführer erwarten nun unter anderem eine Bußgeldanzeige sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

„Bastelei“ an Auto hat Bußgeld zur Folge

Ein junger Mann wurde mit seinem Auto, das technisch nicht mehr im Originalzustand war, am Freitagabend im Untermerzbacher Ortsteil Obermerzbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hier wurden unter anderem Änderungen am Luftfilter sowie an der Abgasanlage festgestellt, weshalb die Betriebserlaubnis des Honda erloschen war. Daher muss er das Fahrzeug beim TÜV vorführen, des weiteren erwartet ihn ein Bußgeld.

Hinweise nehmen die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (0 95 31) 92 40, entgegen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Auto
  • Autobahnpolizei
  • Drogen und Rauschgifte
  • Drogentests
  • Fahrer
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Fahrzeugführer
  • Honda
  • Marihuana
  • Polizei
  • Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
  • Polizeiberichte
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Seat
  • TÜV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!