GÄDHEIM

Polizeibericht: Nach Zusammenstoß 50 Meter geschleudert

Nach Zusammenstoß 50 Meter weiter in Leitplanke geschleudert

Am Samstag, um 22.40 Uhr, befuhr eine 22-jährige BMW-Fahrerin die Staatsstraße 2247 von Schweinfurt kommend, in Fahrtrichtung Haßfurt. Auf Höhe der Ortschaft Gädheim beabsichtigte die Fahrerin ursprünglich in diese nach links abzubiegen. Ihren Angaben zufolge verpasste sie allerdings die Einfahrt. Aus diesem Grund fuhr sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts in die Einfahrt eines Flurweges ein, um hier zu wenden. Als sie von dort wieder auf die Staatsstraße einbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem in Fahrtrichtung Haßfurt fahrenden Pkw Seat eines 62-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw Seat zirka 50 Meter weiter in eine dort befindliche Leitplanke geschleudert. Weil die Fahrbahn mit den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen und deren herumliegenden Trümmerteilen blockiert war, musste die Staatsstraße wegen der Abschleppung beider Fahrzeuge und wegen der Reinigung der Fahrbahn für die Dauer von zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Gädheim übernahm die Absperrung der Unfallstelle und die Verkehrsregelung. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. An beiden Fahrzeugen und an der Leitplanke entstand laut Polizeischätzung ein Gesamtschaden von rund 16 000 Euro.

An Kreuzung Vorfahrt missachtet

Am Samstag, um 16.35 Uhr, befuhr eine 76-Jährige mit ihrem Pkw Alfa Romeo die Ostheimer Straße in Hofheim stadteinwärts. An der Kreuzung zur Rügheimer Straße bog die Frau in diese nach links ab und stieß hierbei mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Seat eines in Fahrtrichtung Eichelsdorf fahrenden 70-Jährigen zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Allerdings war laut Polizeiangaben an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro entstanden.

Jagdhund verursacht Verkehrsunfall

Am Samstag ging um 16.30 Uhr ein 27-jähriger Jäger mit seinem in Ausbildung befindlichen Jagdhund etwa 800 Meter von der Staatsstraße 2281 entfernt im Flurbereich Königsberg spazieren. Bei dem Jagdhund handelte es sich um ein einjähriges Männchen der Rasse Schwarzwild Bracke. Der Jäger ließ seinen Hund zu diesem Zeitpunkt frei laufen, um mit ihm das Aufspüren bzw. das Verfolgen von Fährten zu trainieren. Der Hund spürte nun gemäß seiner Bestimmung und seines Trainings tatsächlich ein Reh auf, welches unter der Nachstellung des Hundes vor Schreck in Richtung der Staatsstraße flüchtete. Bei dem Überqueren der Staatsstraße kollidierte das Reh mit einem Pkw Peugeot eines 47-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt in Fahrtrichtung Unfinden unterwegs war. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert und getötet. Der Hund bewachte das Tier dort stolz bis zum Eintreffen seines Herrchens. Am Peugeot entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von zirka 2500 Euro. Für die Begleichung des entstandenen Schadens am Fahrzeug des Geschädigten haftet der Hundehalter.

Bub fährt mit Traktor auf öffentlicher Straße

Im Laufe der Woche erhielt die Polizeiinspektion Ebern den Hinweis, dass ein Bub mehrmals mit dem Traktor seines Vaters über öffentliche Straßen durch eine Ortschaft im westlichen Landkreis fuhr. Durch Zeugen konnte der Vorfall bestätigt werden. Auf den Vater, der nach jetzigem Stand der Ermittlungen bei den Fahrten des Sohnes vorweg lief, wartet nun eine Anzeige wegen des Ermächtigens als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gegen den strafunmündigen Jungen, welchem die illegalen Spritztouren wohl nicht bewusst waren, muss laut Polizei Ebern dennoch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis dem Staatsanwalt vorgelegt werden.

Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (09531) 92 40 entgegen.

Schlagworte

  • Gädheim
  • Hofheim
  • Königsberg
  • Alfa Romeo
  • Auto
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Führerschein
  • Hundehalter
  • Peugeot
  • Polizei
  • Polizeiangaben
  • Polizeiberichte
  • Polizeiinspektion Ebern
  • Seat
  • Trümmerteile
  • Verkehrsregelung
  • Verkehrsunfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!