EBELSBACH

Polizeibericht: Stinkefinger und ausgebremst

Eine 34-jährige Autofahrerin wurde Opfer eines Verkehrsrowdy. Erst zeigte er ihr den Stinkefinger, dann bremste er sie aus und nötigte sie zu einer Vollbremsung.
Symbolbild Polizei Foto: Björn Kohlhepp
Am Donnerstag fuhr um 16.15 Uhr eine 34-Jährige mit einem Pkw VW Polo von Holzhausen nach links auf die Staatsstraße 2275 in Richtung Hofheim. Aus Römershofen kam ein schwarzer Pkw und fuhr sehr dicht auf ihr Fahrzeug auf. Schließlich scherte der Fahrer des schwarzen Autos aus und überholte den Polo. Dabei zeigte der Überholer der 34-Jährigen den Mittelfinger und scherte nach dem Überholen knapp vor ihr ein. Dann bremste der Fahrer sein Fahrzeug plötzlich bis zum Stillstand ab. Die Fahrerin musste ebenfalls eine Vollbremsung vollziehen, um einen Unfall zu vermeiden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen