SYLBACH

Polizeibericht: Vollbremsung verhindert Kollision mit Bus

Vollbremsung verhindert Crash mit Bus

Am Freitag um 12.15 Uhr konnte ein 83 Jahre alter Autofahrer durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit einem Omnibus verhindern. Der aus Sylbach kommende Busfahrer hatte zuvor den laut Polizeibericht vorfahrtsberechtigten Senior übersehen und wollte in die Staatsstraße in Fahrtrichtung Oberhohenried einbiegen. Durch die Vollbremsung landete der Rentner im Straßengraben. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Verletzt wurde niemand. Den Busfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungwidrigkeit.

Auto auf Aldi-Parkplatz gerammt und abgehauen

Am Samstag wurde zwischen 11 und 12 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz in Haßfurt ein grauer Hyundai angefahren. Dabei entstand hinten rechts ein Schaden von rund 5000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Radfahrer und Autolenker mit Promille erwischt

Zwei Promillefahrten stoppte in der Nacht zum Sonntag eine Polizeistreife der PI Haßfurt. Am Samstag um 21.30 Uhr fiel den Ordnungshütern in Zell ein 61-Jähriger auf, der sein Fahrrad schob. Weil er zwei Promille intus hatte, durfte er das Rad unter Polizeibegleitung und ohne weitere negative Folgen nach Hause schieben. Schlechter erging es am Sonntag um 3.30 Uhr einem 48-jährigen Autofahrer in Zeil. Weil er mit 1,4 Promille gefahren war, musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Polizei stoppt Alkoholfahrt von Mofafahrer

Zu viel getrunken hatte ein 72-jähriger Mofa-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge, den eine Streife der Polizeiinspektion Ebern erwischte. Bei einer Verkehrskontrolle in Heubach am Samstagnachmittag stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 72-Jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Auf den Mofafahrer kommt nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot zu.

Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (0 95 21) 92 40, entgegen.

Schlagworte

  • Sylbach
  • Untertheres
  • Zeil
  • Ebern
  • Autofahrer
  • Blechschäden
  • Fahrräder
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Hyundai
  • Omnibusse
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Polizeiinspektion Ebern
  • Radfahrer
  • Senioren
  • Straßenverkehrsgesetz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.