HASSFURT

Praxisklassen erhalten EU-Gelder

(mim) Mit gut 45 000 Euro unterstützt die Europäische Union in diesem Jahr den Betrieb der beiden Praxisklassen an der Haßfurter Hauptschule. Die sogenannten P-Klassen helfen Schülern, einen leichteren Zugang ins Berufsleben zu finden.
Haßfurter Praxisschüler richten im Rahmen des praktischen Unterrichts im Auftrag des Zweckverbands Schulzentrum Haßfurt Beete auf dem Gelände der Albrecht-Dürer-Volksschule zusammen mit ihrem Klassenlehrer Stephan Schmitt für den Frühling her.
Haßfurter Praxisschüler richten im Rahmen des praktischen Unterrichts im Auftrag des Zweckverbands Schulzentrum Haßfurt Beete auf dem Gelände der Albrecht-Dürer-Volksschule zusammen mit ihrem Klassenlehrer Stephan Schmitt für den Frühling her. Foto: FOTO Schule

Seit zehn Jahren gibt es die Praxisklasse an der Albrecht-Dürer-Hauptschule in Haßfurt. Die Hauptschule und das Schulzentrum waren unter den ersten Trägern, die überhaupt P-Schulklassen in Bayern gebildet haben. Von Anfang an entwickelte sich dieses Modell in Haßfurt vorbildlich, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Schüler, die sonst kaum den Zugang zum Berufsleben finden, haben dazu über die Praxisklasse die Chance. In den vergangenen Jahren konnten fast alle Schulabgänger eine Ausbildung bzw. eine Beschäftigung beginnen. Die restlichen Schulabgänger der P-Klasse wurden zum Teil an der Hauptschule auch über das Schulende hinaus betreut, was ihre spätere weitere Schulbildung fördert.

„Für diese Jugendlichen ist es besonders wichtig, dass theoretische Unterrichtsinhalte auf das Grundlegende reduziert werden. Dafür müssen sie in vielen Problembereichen über das rein Schulische hinaus eine intensive Betreuung durch den Lehrer, eine Förderlehrkraft und die Sozialarbeit bekommen. Durch den hohen Praxisanteil und den Kontakt zu den Betrieben in der Region haben sie die Möglichkeit, zu zeigen, was alles in ihnen steckt. So mancher hat diese Schüler schon kräftig unterschätzt“, sagt Schulleiter Stephan Bauer. Derzeit besuchten 22 männliche und fünf weibliche Jugendliche die Praxisklassen P 8 und P 9 in Haßfurt.

Erhebliche Fördergelder der EU

Der hohe Wert der Schulbildung in den P-Klassen ist in Bayern von Anfang an erkannt und gefördert worden, heißt es in dem Presseschreiben des Landratsamtes. Eigentlich steht hinter der Förderung aber die Europäische Union. Sie gibt aus dem Sozialfonds erhebliche Mittel an die Mitgliedsstaaten, um die Schulbildung benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu unterstützen.

Viele schulische Defizite und häusliche Probleme sind bei den meisten Schülern während eines Schuljahres gar nicht aufzuarbeiten. Deshalb begann die Albrecht-Dürer-Schule bereits im Schuljahr 2004/05 mit dem Aufbau einer Praxisklasse 8 mit dem Ziel, Schlüsselqualifikationen wie Arbeitsverhalten, Ordnung, Pünktlichkeit, Auftreten, Ausdauer und Konfliktbewältigung zu fördern und zu trainieren sowie schulische Grundlagen zu schaffen und zu festigen. In der Vergangenheit war es nur möglich, die Praxisklasse 9 durch Zuschüsse zu finanzieren. In der neuen Förderperiode jedoch hat die EU die Grundsätze für die Förderung von Praxisklassen überarbeitet.

Daher bekommt der Schulverband Haßfurt jetzt auch für die Praxisklasse 8 Zuschüsse. Der Schulverband soll für die beiden Praxisklassen in Haßfurt in diesem Jahr insgesamt 45 800 Euro aus dem europäischen Sozialfonds erhalten, teilt das Landratsamt mit. Damit könnten wesentliche Teile der Personalkosten und der Sachmittel finanziert werden. Der Schulzweckverband Haßfurt stellt die Räume und die Schulausstattung allein zur Verfügung.

Rudi Eck: Eine echte Bereicherung

„Die Kosten für den Betrieb der beiden Praxisklassen sind im Verhältnis zu den anderen Schulklassen durchaus hoch“, bestätigt Haßfurts Bürgermeister Rudi Eck. Er sieht aber auch ein, dass die meisten Jugendlichen in den P-Klassen nur über diesen Schulweg den Weg zu einer späteren Arbeitstätigkeit finden. „Die Stadt Haßfurt steht zu den beiden P-Klassen an ihrer Hauptschule und wir haben die Bildung dieser Klassen immer als echte Bereicherung des Schulwesens gesehen“.

Eck ist sich sicher, so die Mitteilung, dass die P-Klassen auch in Zukunft ein wichtiges Standbein der Hauptschule Haßfurt sind. Er sprach der Schule für die sehr gute Arbeit die Anerkennung aus und ist dankbar dafür, dass die Europäische Union der Stadt in einem solchen Maß finanziell unter die Arme greift.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!