KREIS HASSBERGE

Reise auf den Spuren des Adels

Anlässlich der Oldtimer-Rallye ADAC Deutschland Klassik, die Anfang Juli den Landkreis durchfuhr, wurde ein zehnseitiges Leporello „Romantische Reise auf den Spuren des Adels“ entwickelt, welches den Streckenverlauf sowie die Höhepunkte entlang der Route aufzeigt, darunter auch die Burgruine in Königsberg. Foto: Nellie Kirchner

Eine sanfte Hügellandschaft, durchsetzt mit Schlössern und Burgen, altehrwürdigen Zeugnissen der Vergangenheit, im Wechsel mit Laubwäldern, offenen Wiesentälern und Weinhängen zwischen Haßbergtrauf und Main. Mitten hindurch schlängeln sich Landstraßen – bestens geeignet für eine entspannte Erkundung der Region. Dies dachten sich auch die Organisatoren der ADAC Deutschland Klassik und wählten für die diesjährige Oldtimer-Wanderung – diese Redaktion berichtete – die Haßberge aus, erläutert eine Pressemitteilung des Haßberge Tourismus. Anlässlich dieses Anfang Juli durchgeführten Ereignisses wurde ein zehnseitiges Leporello „Romantische Reise auf den Spuren des Adels“ entwickelt, welches den Streckenverlauf sowie die Höhepunkte entlang der Route aufzeigt, heißt es weiter.

So können auch Youngtimer in den Genuss der herrlichen Landschaft und der romantischen Fachwerkorte kommen. Die Tour, in Hallstadt startend, verläuft über die fränkische Kleinstadt Baunach in die historische Fachwerkstadt Ebern mit Schloss Eyrichshof. Dann geht es mit Blick auf die Burgruine Altenstein in das gleichnamige Bergdorf und weiter nach Hofheim mit Fachwerkhäusern und der Bettenburg als Wahrzeichen der Haßberge. Weitere attraktive Wegbegleiter sind die ehemalige Festungsstadt Bad Königshofen mit der Franken-Therme, Stadtlauringen und Königsberg mit einzigartigen Fachwerkensembles sowie Haßfurt mit der Ritterkapelle.

Hier quert man den Main, welcher die Haßberge und den nördlichen Steigerwald voneinander trennt, und trifft auf Knetzgau und Eltmann mit Schloss Oberschwappach und der Wallburg. Den Abschluss dieser rund 230 Kilometer langen Tour bildet die Wein- und Fachwerkstadt Zeil am Main mit einem bezaubernden Marktplatz und dem Zeiler Käppele.

Da es in den Haßbergen neben den Fachwerkorten viele Schlösser und Burgen, die Franken-Therme, Naturbadeseen und vieles mehr zu entdecken gilt, empfehlen sich Übernachtungen in historischen Gemäuern wie Gutshöfe und Schlösser oder in liebevoll geführten Hotels oder privaten Unterkünften.

Das Leporello sowie weitere Broschüren können in der Tourist-Info in Hofheim unter Tel. (0 95 23) 5 03 37-10 angefordert werden.

Schlagworte

  • Hofheim
  • Haßfurt
  • Königsberg
  • Riedbach
  • Wolfgang Sandler
  • ADAC
  • Schloss Oberschwappach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!