OTTENDORF

Rettung aus einer riesigen Biberfalle

Einem Biber wären die Revisionsarbeiten in der Schleuse Ottendorf beinahe zum Verhängnis geworden. Doch die Rettung nahte!
Oberhalb der Schleuse befreiten die Tierretter den Biber aus der Transportbox. Foto: Foto: Alexander Fischer
Derzeit sind einige Schleusen trockengelegt, da Wartungs- und Reparaturarbeiten nötig sind. Einem Biber wäre das beinahe zum Verhängnis geworden. Mitarbeiter der Naturschutzbehörde am Landratsamt Haßberge retteten das Tier vom Grund der Ottendorfer Schleuse. Am Mittwochmorgen bemerkten Schleusenmitarbeiter den Biber im Pumpensumpf, dem letzten kleinen Rest an Wasser, der noch in der leergepumpten Schleuse zurückblieb. Da sie zunächst nicht wussten, wer für die Rettung des Tieres zuständig sei, riefen sie bei verschiedenen Stellen an, unter anderem bei der Feuerwehr und bei Behörden. Hilfe kam dann vom ...