HUMPRECHTSHAUSEN

Rock im Wald: ein guter Draht zum Himmel

Die Humprechtshäuser hatten in der Vergangenheit bei „Rock im Wald“ fast immer schon einen verdächtig guten Draht zum Himmel. Und der hatte auch bei der Neuauflage bestand.
Zum Auftakt am Freitagabend spielte beim Rock-im-Wald bei Humprechtshausen die Cover-Band „Barbed Wire“. Foto: Foto: Ulrich Kind
Gleich vorweg: die Humprechtshäuser hatten in der Vergangenheit bei „Rock im Wald“ fast immer schon einen verdächtig guten Draht zum Himmel. Und dieser Draht hatte auch bei der Neuauflage des Open Airs bestand. Während am Freitag das hochsommerliche Wetter eine tropische Nacht parat hatte und die Brauerei-Logistik schon vor Mitternacht für Nachlieferung aus Hofheim sorgen musste, war am Samstagabend kurz nach 20 Uhr plötzlich ein dumpfer Donnerhall zu hören. Eine verdächtig dunkle Wolkenfront über dem Festivalgelände, ließ Schlimmeres befürchten. Doch es gibt ja den guten Draht zu Petrus. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen