EBELSBACH

Roland Metzner will Bürgermeister in Ebelsbach werden

Staatsministerin Dorothee Bär mit CSU-Bürgermeisterkandidat Roland Metzner, der die Liste mit der jüngsten Kandidatin Madleine Schor anführt und Ralph Wiegner. Foto: Günther Geiling

„Leben – bewahren.entwickeln.gestalten!“ Mit diesem Motto gehen die Kandidaten der CSU Ebelsbach in die Kommunalwahl 2020, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. „Ich freue mich sehr, dass mir ein solch starkes, kompetentes und motiviertes Team zur Seite steht,“ sagte CSU-Bürgermeisterkandidat Roland Metzner bei der Nominierungsversammlung im Gasthaus Zehendner in Gleisenau, bei der die Kandidatenliste einstimmig verabschiedet wurde.

Die Kandidaten kämen aus den verschiedenen Berufsgruppen, so der Vorsitzende Metzner laut Pressemitteilung, und bündelten alle nötigen Kompetenzen für die Sachgebiete. „Derzeit stellt der CSU-Ortsverband Ebelsbach sechs Gemeinderäte mit dem Ziel, weitere Sitze zu gewinnen.“

In diesem Zusammenhang sagte er, dass der jeweilige Listenplatz keine Wertung der einzelnen Kandidaten darstelle. Auch die Gemeinderäte Martin Wasser, Helmut Schöpplein, Gerald Makowski und er selbst würden wieder antreten.

In den letzten Jahren sei vieles liegengeblieben und versäumt worden, auch unvollendete Projekte müssten fortgeführt werden, wird Metzner in der Pressemitteilung zitiert.

Viele Bürgerinnen und Bürger fühlten sich außerdem bei wichtigen Entscheidungen in der Gemeinde nicht mitgenommen. Das wolle die CSU mit Klarheit und Transparenz ändern.

Der Bürgermeisterkandidat sagte, dass es jetzt an der Zeit sei, innovative und nachhaltige Investitionen zu tätigen, um die Gemeinde voranzutreiben.

Es verstehe sich von selbst, dass alle Ortsteile gleichermaßen bei Investitionen berücksichtigt würden, schreibt die CSU in ihrer Mitteilung Ebenso gelte es die Wohn- und Lebensqualität aller Generationen zu optimieren, Bildungs- und Betreuungsangebote zu erweitern sowie Freizeit, Vereine und Kultur zu beleben.

Bei der Vorstellung der Kandidaten standen einige Wünsche ganz vorne und dazu zählte eine Lösung für das Schloss in Ebelsbach, wobei „seniorengerechtes Wohnen“ aus den Wortmeldungen hervorstach. Problematisch sahen einige Kandidaten die Verkehrserschließung für ein neues Baugebiet „Am Herrenwald“, heißt es in dem Schreiben der CSU, da es jetzt schon zu einem Engpass bei der Zufahrt über Gleisenau komme.

Die Kandidaten wollen alle Gemeindeteile besuchen, um mit den Bürgern zu sprechen. Hierzu seien alle interessierten Bürger eingeladen. Termine sind laut der Mitteilung am 23. November in Steinbach, 30. November in Schönbach, 7. Dezember in Schönbrunn, 14. Dezember in Rudendorf und am 21. Dezember in Ebelsbach und Gleisenau. Beginn ist jeweils um 15 Uhr.

Unter dem Wahlausschuss des Fraktionsvorsitzenden Günther Geiling und Staatsministerin Dorothee Bär wurde über die Kandidatenliste abgestimmt, die einstimmig angenommen wurde, heißt es abschließend in der Mitteilung. (KAA)

Die Nominierten

Roland Metzner, Madleine Schor, Gerald Makowski, Daniele Kelle-Hoch, Helmut Schöpplein, Harald Kaiser, Martin Wasser, Katharina Dorsch, Markus Reinwand, Celine Metzner, Alexander Käb, Ralph Wiegner, Georg Engel, Stefan Kreuzer, Edgar Piaquadio, Holger Kelle, Ersatzkandidaten sind: Wolfgang Kaiser, Klaus Roth.

Rückblick

  1. Kreistag Haßberge: Klemes Albert verzichtet auf sein Mandat
  2. Ebelsbach: SPD-Mann Martin Horn ist der neue Rathauschef
  3. Kreis Haßberge: Die Ergebnisse der Stichwahlen
  4. Es wird noch einmal spannend: Stichwahlen im Kreis Haßberge
  5. Kreis Haßberge: Warum es in der Politik so wenige Frauen gibt
  6. Acht neue Stadträte ziehen ins Königsberger Rathaus ein
  7. Gleich elf neue Gesichter im Hofheimer Stadtrat
  8. Breitbrunn: Ruth Frank wird die neue Bürgermeisterin
  9. Zeil: Sozialdemokraten verlieren Stimmen
  10. Der neue Kreistag: Einige Urgesteine sind nicht mehr dabei
  11. Eltmann: CSU verliert Vorsprung im Stadtrat
  12. In Rauhenebrach triumphiert der Amtsinhaber
  13. Claus Bittenbrünn holt in Königsberg überwältigende Mehrheit
  14. Rentweinsdorf: Kropp und Horn in der Stichwahl
  15. Riedbach: Elke Heusinger gratuliert per WhatsApp
  16. Kommentar: Nach der Wahl ist Mut und Gestaltungswille gefragt
  17. Haßfurt: Wählergemeinschaft startet durch - sogar Losglück
  18. Stichwahl: In Ebelsbach geht der Wahlkampf weiter
  19. Knetzgau: Deutlicher Wahlerfolg für Stefan Paulus
  20. Wilhelm Schneider: Spätestens jetzt Landrat aller Haßbergler
  21. Knappes Rennen: In Stettfeld kommt es zur Stichwahl
  22. Traumergebnis für Günter Pfeiffer in Ermershausen
  23. Ruth Frank wird Bürgermeisterin in Breitbrunn
  24. So hat der nördliche Landkreis Haßberge gewählt
  25. In Ebelsbach und Stettfeld kommt es zu Stichwahlen
  26. Eindrucksvoller Sieg in Haßfurt: Günther Werner bleibt Bürgermeister
  27. Klarer Sieg im Haßbergkreis: Wilhelm Schneider bleibt Landrat
  28. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen im Haßbergkreis
  29. Kreis Haßberge: Warum viele Wahllokale vor dem Aus stehen
  30. Grünen-Kreisverband sagt Wahlkampftermine ab
  31. Gädheim: Warum Wahlhelfer die Stimmen scannen statt zählen
  32. Kommunalwahl: Vorläufiges Ergebnis ab 18. März im Internet
  33. Briefwahl boomt zur Kommunalwahl
  34. Ein Trio für Kirchlauter: Das sind die Bürgermeister-Kandidaten
  35. Wie sich die politische Landschaft im Haßbergkreis verändert
  36. Über vierzig Projekte in sechs Jahren in Angriff genommen
  37. Warum die CSU in Augsfeld noch einmal "Klartext" geredet hat
  38. Vereinsbeauftragter und Mehrwegkonzept sind wichtiger
  39. Kampf ums Landratsamt Haßberge: Die Bewerber im Interview
  40. Bürgermeisterwahl in Königsberg: Das sind die Kandidaten
  41. Stettfeld: Drei Kandidaten wollen ins Rathaus
  42. Frauenunion ehrt treue Mitglieder
  43. Haßfurter CSU biegt mit Vollgas auf den "Altstadtring"
  44. Jetzt also doch: Breitbrunn hat eine Bürgermeisterkandidatin
  45. Landkreis Haßberge: Das sind die Bürgermeister-Kandidaten
  46. Kommunalwahl: Probestimmzettel für Kreistagswahl im Internet
  47. Wer wird neuer Bürgermeister von Ebelsbach?
  48. Staatssekretär lobt Zusammenschluss der Listen in Aidhausen
  49. Persönliche und kritische Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
  50. Standpunkt: Abwesenheit war unglücklich

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ebelsbach
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • CSU-Ortsverbände
  • Dorothee Bär
  • Fraktionschefs
  • Günther Geiling
  • Klaus Roth
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Kommunalwahlen
  • Wolfgang Kaiser
  • seniorengerecht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!