ALLERTSHAUSEN

Rutschige Fahrbahn: Getreide-Laster kippt um

Rutschige Fahrbahn: Getreide-Laster kippt um       -  (mim)   Auf teils mit Schneematsch bedeckter, rutschiger Fahrbahn ist am Freitag gegen 17 Uhr ein mit Getreide beladener Sattelzug bei Allertshausen umgekippt. Das im Landkreis Schweinfurt zugelassene Fahrzeug war in Richtungen Hellingen in Thüringen unterwegs. Etwa einen Kilometer nach Allertshausen, am Waldrand, kam der 62-jährige Sattelzug-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Auflieger kippte nach rechts auf die abschüssige Böschung, die Zugmaschine blieb auf der Straße stehen. Das geladene Getreide verteilte sich zu einem Großteil im Straßengraben und neben der Fahrbahn. Der Fahrer blieb bei dem Unfall laut Polizei unverletzt. Aus einem beschädigten Treibstofftank floss Diesel aus. Wie viel der 500 Liter Diesel aus dem Tank gelaufen sind, konnte die Polizei an der Unfallstelle nicht sagen. Die Feuerwehren aus Maroldsweisach und Allertshausen waren mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort. Sie fingen den auslaufenden Diesel mit Wannen auf und banden den auf die Straße gelaufenen Treibstoff ab. Zudem regelten sie den Verkehr. Mitarbeiter der Firma, der der verunglückte Sattelzug gehört, pumpten den restlichen Diesel aus dem beschädigten Tank ab. Weitere Bilder im Internet unter www.bote-vom-hassgau.de
(mim) Auf teils mit Schneematsch bedeckter, rutschiger Fahrbahn ist am Freitag gegen 17 Uhr ein mit Getreide beladener Sattelzug bei Allertshausen umgekippt. Das im Landkreis Schweinfurt zugelassene Fahrzeug war in Richtungen Hellingen in Thüringen unterwegs. Etwa einen Kilometer nach Allertshausen, am Waldrand, kam der 62-jährige Sattelzug-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Auflieger kippte nach rechts auf die abschüssige Böschung, die Zugmaschine blieb auf der Straße stehen. Das geladene Getreide verteilte sich zu einem Großteil im Straßengraben und neben der Fahrbahn. Der Fahrer blieb bei dem Unfall laut Polizei unverletzt. Aus einem beschädigten Treibstofftank floss Diesel aus. Wie viel der 500 Liter Diesel aus dem Tank gelaufen sind, konnte die Polizei an der Unfallstelle nicht sagen. Die Feuerwehren aus Maroldsweisach und Allertshausen waren mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort. Sie fingen den auslaufenden Diesel mit Wannen auf und banden den auf die Straße gelaufenen Treibstoff ab. Zudem regelten sie den Verkehr. Mitarbeiter der Firma, der der verunglückte Sattelzug gehört, pumpten den restlichen Diesel aus dem beschädigten Tank ab. Weitere Bilder im Internet unter www.bote-vom-hassgau.de Foto: Michael Mößlein
Auf teils mit Schneematsch bedeckter, rutschiger Fahrbahn ist am Freitag gegen 17 Uhr ein mit 25 Tonnen Getreide beladener Sattelzug bei Allertshausen umgekippt.

Fotoserie

Lkw-Unfall

zur Fotoansicht

Das im Landkreis Schweinfurt zugelassene Fahrzeug war in Richtungen Hellingen in Thüringen unterwegs. Etwa einen Kilometer nach Allertshausen, am Waldrand, kam der 62-jährige Sattelzug-Fahrer laut Polizei aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Auflieger kippte nach rechts auf die abschüssige Böschung, die Zugmaschine blieb auf der Straße stehen.

Das geladene Futtergetreide verteilte sich auf etwa 25 Quadratmetern im Straßengraben und neben der Fahrbahn. Der Fahrer blieb bei dem Unfall laut Polizei unverletzt. Aus einem beschädigten Treibstofftank floss Diesel aus. Wie viel der 500 Liter Diesel aus dem Tank gelaufen sind, konnte die Polizei an der Unfallstelle nicht sagen.

Die Feuerwehren aus Maroldsweisach und Allertshausen waren mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort. Sie fingen den auslaufenden Diesel mit Wannen auf und banden den auf die Straße gelaufenen Treibstoff ab. Mehrere Liter Diesel, so berichtet die Polizei, sind ins Erdreich gelaufen. Zudem regelten die Feuerwehrleute den Verkehr.

Mitarbeiter der Firma, der der verunglückte Sattelzug gehört, pumpten den restlichen Diesel aus dem beschädigten Tank ab. Der nicht mehr fahrbereite Sattelzug musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt laut Polizei circa 50.000 Euro. .

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Maroldsweisach
  • Allertshausen
  • Michael Mößlein
  • Diesel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!