KNETZGAU

Schütze des Jahres: Auszeichnung für Miriam Piechaczek

Schützin des Jahres im Schützengau Schweinfurt ist Miriam Piechaczek. Das Bild zeigt die junge Königsbergerin, die 2018 bei nationalen Wettkämpfen mehrere Titel holte und außerdem bei Welt- und Europameisterschaften teilnahm, zusammen mit (von links) Zweitem Gauschützenmeister Ot... Foto: Dieter Koch

Schütze des Jahres im Schützengau Schweinfurt ist Miriam Piechaczek aus Königsberg. Die Sportleiter des Gaus wählten die junge Königsbergerin auf Platz eins der Rangliste. Sie hatte vergangenes Jahr mit Sport- und Luftpistole unter anderem jeweils einen Titel bei den Deutschen Meisterschaften geholt, wurde zudem Zweite bei der Europameisterschaft in Ungarn und nahm an der WM in Südkorea teil. Dort belegte sie einen vierten Platz bei den Juniorinnen. Bei der Jahreshauptversammlung in Knetzgau zeichneten die Bezirksschützenmeister sowie die beiden Gauschützenmeister Norbert Mahr und Otto Iff außerdem weitere verdiente Schützen für ihr langjähriges Engagement aus.

Ehrung in Gold, Silber und Bronze

Die erstmals vergebenen Auszeichnungen des Gaus in Bronze und Silber erhielten Roland Nunn und Jürgen Ankenbrand (beide Gerolzhofen), Stefan Keß (Rannungen), Josef Schmitt (Stammheim), Harald Rinder (Sennfeld) und Lieselotte Mayer (Zeil). Das Ehrenzeichen „In Anerkennung für treue Mitarbeit“ beim Bayerischen Sportschützenbund erhielten Tino Sobetzko (Bergrheinfeld), Erich Schmitt (Gerolzhofen), Ralph Neubert (Hofheim) und Sebastian Drößmar (Ebern). Das kleine Ehrenzeichen in Gold des Landesverbandes erhielt darüber hinaus Kurt Schleicher aus Junkersdorf. Das goldene Ehrenzeichen des Deutschen Schützenbundes ging an Horst Hörber aus Untersteinbach und Hella Steinert aus Heilgersdorf.

Eine besondere Ehrung erfuhr der Vorsitzende des BLSV-Kreises Haßfurt. Gerald Markowski erhielt das Ehrenzeichen des Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) „In Verbundenheit“. Die für Landrat Wilhelm Schneider vorgesehene Ehrung mit dem Protektorabzeichen in Silber wurde zu einem späteren Zeitpunkt im Landratsamt in Haßfurt nachgeholt.

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung hatte Zweiter Gauschützenmeister Otto Iff 40 von 44 Vereinen im Schützenhaus des SV Knetzgau begrüßt. In seinem Jahresbericht zeigte Erster Gauschützenmeister Norbert Mahr auf einer Leinwand Bilder von den Veranstaltungen und Wettkämpfen 2018.

Mitgliederzahl bleibt konstant

Besonders erfreut zeigte er sich, dass der Wettkampf mit dem Patenkreis Dortmund-Schwerte erfolgreich durchgeführt wurde. Der Wettstreit fand beim Landesschießen auf dem Oktoberfest in München statt. Erfolgreich waren die Schützen bei diversen Wettkämpfen bis hin zur Deutschen Meisterschaft. Mahr gab bekannt, dass die Mitgliederzahl des Gaues 2018 gleich geblieben ist mit 5052 Erst- und 407 Zweitmitgliedern.

Gausportleiterin Monika Ripperger berichtete, dass sich die Klasseneinteilungen beim Deutschen Schützenbund geändert haben und nun deutlich mehr Klassen existieren. Außerdem erwähnte sie eine Vielzahl an sportlichen Erfolgen bei Bezirks- und Landesmeisterschaften. So wurden elf erste Plätze, sieben zweite Plätze und acht dritte Plätze bei der bayerischen Meisterschaft in der Einzel- und Mannschaftswertung erzielt. Bei den Deutschen Meisterschaften gab es sieben erste Plätze, sowie zwei zweite Plätze. Weitere zehn Mal kamen die Starter unter die Top-Five. Für das sportliche Highlight des Jahres aber sorgte Miriam Piechaczek mit ihrem vierten Platz bei der Junioren-WM in Südkorea. Alle erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler wurden bei einem Empfang ausgezeichnet.

Nachdem Kassier Peter Ripperger einen positiven Kassenstand vermeldet hatte, erfolgte auf Antrag der Revisoren Markus Bessler und Peter Wald die einstimmige Entlastung des Vorstands.

Erster Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie warb in seinem Grußwort für das Blasrohrschießen, für ausgeschriebene Lehrgänge im Verwaltungsbereich, für die Bezirksversammlung am 7. April in Haibach, sowie für die Teilnahme am Oktoberfest-Landesschießen. Außerdem bat er die Vereinsvertreter, in der Mitgliederwerbung nicht nachzulassen.

Anstehende Termine

Für das laufende Jahr wies Norbert Mahr schließlich noch auf einige Termine hin. Das Gaukönigsschießen findet vom 8. bis 26. Mai in Rothhausen statt. Die Königsproklamation erfolgt am 20. Juli im Rahmen des „Festes der drei Vereine“ am 20. Juli. Am 10. Februar findet in Gochsheim ein Lehrgang für das Auflageschießen mit der Luftpistole statt und am 24. Februar die Gaumeisterehrung in Sennfeld. Die Fahrt zum Landesschießen ist am 5. Oktober vorgesehen.

Ehrenzeichen in Gold verliehen Matthias Dörrie (rechts) sowie (von links) Uli Schmitt und Otto Iff an Kurt Schleicher, H... Foto: Dieter Koch
Tino Sobetzko, Erich Schmitt, Ralph Neubert und Sebastian Drößmar freuten sich über das Ehrenzeichen des Bayerischen Spo... Foto: Dieter Koch

Schlagworte

  • Knetzgau
  • Schweinfurt
  • Gerolzhofen
  • Haßfurt
  • Königsberg
  • Dieter Koch
  • Deutsche Meisterschaften
  • Josef Schmitt
  • Luftpistole
  • Silber
  • Termine
  • Wilhelm
  • Wilhelm Schneider
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!