Gleusdorf

Seniorenresidenz muss Betrieb bis zum 15. Februar einstellen

Das Verwaltungsgericht Würzburg hat den Bescheid des Landratsamtes Haßberge bestätigt. Werden den Betreuern 14 Tage mehr genügen, einen Platz für ihre Schützlinge zu finden?
Die Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf darf noch bis Mitte Februar Senioren betreuen. Das beschloss das Verwaltungsgericht Würzburg. Foto: David-Wolfgang Ebener, dpa
 Die vom Landratsamt Haßberge gegenüber der Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf ausgesprochene Betriebsuntersagung ist am Montag vom Verwaltungsgericht Würzburg bestätigt worden. Die 3. Kammer verlängerte allerdings die Frist für die endgültige Beendigung des Betriebes um einen halben Monat, wie das Verwaltungsgericht am Montag mitteilte. Die Angehörigen und Betreuer von aktuell 65 Bewohnern haben damit zwei Wochen mehr Zeit, einen neuen Platz für ihre Schützlinge zu finden. Mit sofort vollziehbarem Bescheid vom 12. November 2018 hatte das Landratsamt Haßberge den weiteren Betrieb des Pflegeheims ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen