MEMMELSDORF

Spurensuche in einer Synagoge

Eine Spurensuche in der Geschichte der Juden gab es in Memmelsdorf bei Untermerzbach.
Vor dem ehemaligen Toraschrein stellten sich die Seniorenkreisleiter zu einem Erinnerungsfoto auf. In der Mitte: zweiter Vorsitzender des Fördervereins Synagoge Memmelsdorf, Herbert Becker (mit Buch), rechts neben ihm der Vorsitzende des ... Foto: Foto: Wolfgang Ortloff
Spurensuche in der Geschichte der Juden in Memmelsdorf bei Untermerzbach: Das Seniorenforum im Dekanat Haßberge, Bereich Ebern, hatte die Leiter/innen der pfarrlichen Seniorenkreise zu einer Erkundung der dortigen Synagoge eingeladen. Dekanats-Vorsitzender Bruno Deublein begrüßte insgesamt 14 Personen, besonders aber Herbert Becker, den zweiten Vorsitzenden des Fördervereins Synagoge Memmelsdorf e. V., der auch der Eigentümer der Synagoge ist. Zunächst versammelte man sich vor dem mächtigen, spätbarocken Bau mit quadratischem Grundriss (circa 13 mal 13 Meter) aus dem Jahr 1729, den der würzburgische ...