KREIS HAßBERGE

Stabwechsel beim Blindenbund

Michael Schulz hat als Blinden- und Sehbehindertenberater im Haßbergkreis viel bewirkt. Jetzt übergibt er das Amt an Christoph Stumpf. Der tritt in große Fußstapfen.
Bei der Verabschiedung und Vorstellung des Blinden- und Sehbehindertenberaters im Landkreis Haßberge präsentieren sich (von links) der neue Berater Christoph Stumpf, sein Vorgänger Michael Schulz, stellvertretender Bezirksgruppenleiter Christian ... Foto: Foto: Günther Geiling
Rund 300 Sehbehinderte und 100 Blinde leben im Landkreis Haßberge und ihr Ziel ist es, nach Möglichkeit ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Dazu ist eine optimale Betreuung und Beratung notwendig, die in den vergangenen 16 Jahren Michael Schulz als Blinden- und Sehbehindertenberater im Landkreis Haßberge anbot. Nun wurde er feierlich verabschiedet. Als sein Nachfolger wurde gleichzeitig Christoph Stumpf vorgestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen