ZEIL

Stadelmann sieht die „große Politik“ in der Pflicht

Der Zeiler Bauausschuss diskutiert lebhaft über „Schottergärten“. Die Meinungen zu dem Thema gehen weit auseinander. Könnte die Stadt solche Steinwüsten denn verbieten?
Schottergärten sind pflegeleicht, aber nicht unumstritten. Auch im Zeiler Bauausschuss gingen die Meinungen auseinander. Foto: Foto: Christian Licha
Einen Antrag auf Verhinderung und Rückbau von Schottergärten behandelte der Grundstück-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Zeil in seiner Sitzung am Dienstag. Stadtratsmitglied Harald Kuhn hatte den Antrag eingereicht und betonte in seiner Begründung, dass ein Großteil der Zeiler „normale“ Gärten habe, aber dies kein Anlass sei, über den Rest hinweg zu sehen. Die Verschotterung führe zu einer Versiegelung der Natur mit allen negativen Begleiterscheinungen. Diese seien Erhitzung der Umgebung im Sommer, keine Wasserspeicherung, eine Absenkung des Grundwasserspiegels und Artenschwund durch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen