STETTFELD

Stettfeld: Ob der Schädel ewige Jugend bringt?

Stettfelder Freilichtbühne präsentierte „Das Schattenstein-Vermächtnis“ - ein von einem Stettfelder geschriebenes Stück.
Archäologe Alex enthüllt schließlich das Schattenstein-Vermächtnis, bei dem es sich wider Erwarten nicht um eine Formel der ewigen Jugend handelt. Foto: Foto: Mark Krüger
Wenn sich der Hof der Alten Mühle in Stettfeld in eine Bühne verwandelt, Publikum aus allen Teilen Frankens in den kleinen Ort kommt und es immer wieder bange Blicke zum Himmel gibt, dann ist Theatersaison bei der Stettfelder Freilichtbühne. Die hatte in diesem Jahre einige Überraschungen für die Akteure parat. So galt es zur Premiere erst einmal eine Hiobsbotschaft zu verdauen. Johanna Linz, die Darstellerin der Babs, war krankheitsbedingt außer Gefecht gesetzt. Gut nur, dass Julia Melchior, Stettfelder Theater-Urgestein, an diesem Tag bei der Verköstigung helfen wollte. Mit knapp eineinhalb Stunden Vorlauf, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen