STETTFELD

Stettfelder „Saumarkt“ soll schöner werden

Der Stettfelder Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung, den hinteren Bereich des „Saumarkts“ zu asphaltieren und somit sechs Pkw-Parkplätze zu schaffen.
Der Stettfelder Saumarkt wird im Bereich der Trafostation asphaltiert. So entstehen sechs Pkw-Stellplätze. Foto: Foto: Christian Ziegler
Der Stettfelder Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung, den hinteren Bereich des „Saumarkts“ zu asphaltieren und somit sechs Pkw-Parkplätze zu schaffen. Zur Wahl standen zwei mögliche Varianten, die sich in der Art der Entwässerung unterschieden. Variante A, für die das Gremium schließlich mit 8:2 Stimmen plädierte, sieht eine gepflasterte Wasserrinne vor, die überwiegend das natürliche Gefälle des Platzes nutzt und das Wasser über einen Gully und einen Kanal in den „Hinteren Graben“ abführt. Knackpunkt hier war, dass das Wasser in Richtung einer bestehenden Halle geführt wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen